Testbericht – Berghaus Paclite Pant – Praxistest, Test…

Testbericht –

Berghaus Paclite Pant…

Praxistest, Test

Die Berghaus Paclite Pant ist ein wahrer Klassiker aus dem Hause Berghaus, welcher über die Jahre nur unwesentlich verbessert werden musste. Die leichte Regenüberhose aus dem Gore-Tex Paclite Shell Material soll bei vielen Sportarten für einen hohen Tragekomfort sorgen und vor Regen schützen.

Berghaus Paclite Pant

Auf Spitzbergen – Foto: Mario Hübner

 

Was der Hersteller sagt:

Die GORE-TEX® Paclite® Shell Überhose sorgt für maximalen Komfort im Gelände. Das Modell aus leichtem GORE-TEX Paclite® Shell-Material, das Sie beim Gehen nicht einschränkt, kann bei Nichtgebrauch komprimiert und im Aufbewahrungsbeutel verstaut werden und eignet sich somit ideal für Wanderungen im Gelände und für Campingausflüge.“

Testdauer & Testgebiete:

Die Berghaus Paclite Pant testeten wir bei einer Alpendurchquerung, beim Wandern auf Island, in Norwegen, in den französischen Alpen, bei einer Trekkingtour in Spitzbergen, auf einer Expeditionsfahrt ins arktische Eis und auch beim Radeln oder Langlauf.

Einige Impressionen von den diversen Einsätzen in der Praxis:

Praxistest:

Erster Eindruck:

Wie schlug sich die Berghaus Paclite Pant beim Einsatz in der Praxis? Wie immer der erste Eindruck, beim Auspacken der Regenhose. Die Hose wirkt sehr leicht und macht dabei einen soliden Eindruck. Die Haptik ist in Ordnung und die Hose raschelt ein wenig.

Die Regenhose ist schwarz und besteht aus dem Gore-Tex Paclite Shell Material. Der Hosenbund ist elastisch und mit Hilfe eines Kordelzuges an der rechten Seite einstellbar. Die Hose lässt sich seitlich an den Beinen, dank eines 2-Wege-Reißverschlusses zu ¾ öffnen und ermöglicht so die Belüftung. Die Reißverschlüsse befinden sich vor Wind und Wasser geschützt, jeweils unter einer Abdeckleiste

Die Reißverschlüsse sind getapt. Unterhalb von den Knien gibt es jeweils einen Druckknopf welcher verhindert, dass die Hose aufklappt, wenn die Reißverschlüsse sehr weit geöffnet sind. Ein weiterer Druckknopf befindet sich jeweils unten am Fußende, um die Teile der Hosenbeine beieinander zuhalten, wenn die seitlichen Reißverschlüsse geöffnet sind.

Der Schriftzug Berghaus und das Logo befinden sich vorne auf Kniehöhe rechts, während auf dem linken Bein der Schriftzug Gore-Tex aufgedruckt ist.

Praxiseinsatz:

Die Hose testeten wir zuerst bei einer Alpenüberquerung im August, wo es abwechselnd warm oder kalt war und am Nachmittag oft regnete. Durch die seitlichen Reißverschlüsse der Belüftungsöffnungen ließ sich die Regenhose problemlos und zügig mit Trekkingschuhen an- und ausziehen (Variante für diejenigen, die faul sind oder wen der Regen einen überrascht). Da es mal warm und mal kühl war, trugen wir die Regenhose als zweite Schicht über einer langen Wanderhose oder über einer kurzen Wanderhose. Das Gefühl auf der Haut ist relativ angenehm und sie ist sehr leicht.

Die Schnittart der Regenhose bietet eine sehr gute Bewegungsfreiheit: Große Schritte, hohe Stufen und Kraxeleien im Blockgelände sind kein Problem. Allerdings rutscht die Regenhose bei solchen Aktivitäten an den Beinen hoch und setzen die Schuhe dem Regen aus. Zwei Hosenhaken zum Befestigen an den Schuhen wären wahrscheinlich hilfreich.

Nach mehreren Stunden Wandern bei Dauerregen perlte das Wasser perfekt ab, die Atmungsaktivität passt und die Hose isoliert auch gut. Bei wärmeren Wetter benutzten wir Sie in Kombination mit einer kurzen Wanderhose oder nur mit Shorts, wenn an warmen Tagen Dauerregen zu erwarten war. Die langen seitlichen Öffnungen mit den Reißverschlüssen sind sehr praktisch zur Belüftung.

Anschließend hatten wir die Hose im Einsatz bei Wanderungen in Island, in Norwegen und in den französischen Alpen, wo sich unsere Meinungen und Beurteilung verfestigen und wir uns davon überzeugen konnten, das die Hose absolut winddicht ist. Außergewöhnliche Einsatzgebiete war eine Expeditionsfahrt in das arktische Eis, eine Walsafari vor Island, sowie beim Radeln und Langlauf.

Die Hose testeten wir auch beim Langlauf: Anfang Januar war das Wetter in Chamonix nicht so winterlich, die anhaltende Kälte blieb aus, so dass die Niederschläge oft nur Regen waren. Die Langlaufloipen waren noch gut, so dass die Regenhose die einzige Lösung darstellte, um den Spaß am Langlauf nicht zu verlieren.

Die Regenhose trugen wir direkt auf der nackten Haut. Trotz des vielen ununterbrochenen Regen blieben wir trocken, die seitlichen Belüftungsöffnungen waren notwendig, um die Feuchtigkeit beim Schwitzen nach außen zu transportieren. Der Skatingstil beim Langlauf erfordert viel mehr Bewegungsfreiheit als das Wandern und die Regenhose war dabei angenehm zu tragen, selbst wenn man beim Hinauflaufen in die Knie geht.

Die Regenhose testeten wie unter harten Bedingungen und bei teilweise intensiveren Sportarten und blieben dabei immer meistens trocken und nicht verschwitzt.

Einige Detailfotos der Berghaus Paclite Pant:

Produktdetails:

Modell:
– Berghaus Paclite Pant

Konstruktion:
– Hardshellhose

Farben:
– Schwarz (Damenmodell / Herrenmodell / getestetes Modell)

Material/Membran:
– GORE-TEX® Paclite® Shell-Material

Einsatzbereiche:
– Ideal zum Wandern, Trekking, Radfahren

Preis:
– ca. 169,95 €

Herstellungsland:
– China

Größen/Gewichte/Volumen:
– Größe (Damen): 8 bis 20
– Gewicht (Damen): 185 Gramm (in Größe M)
– Größe (Herren): XS bis XXXL
– Gewicht (Herren): 262 Gramm (Nachgewogen in Größe XL)

Größe (wie fällt Sie aus):
– Regular Fit (Fällt unser Meinung nach großzügig aus.)

Details/Ausstattung:
– Das wasserdichte, winddichte und atmungsaktive GORE-TEX® Paclite® Shell-Material eignet sich für jede Jahreszeit.
– Die versiegelten Mikronähte und die wasserabweisenden Reißverschlüsse schützen vor Nässe, was das Modell zum perfekten Begleiter bei unbeständigem Wetter macht.
– In Phasen hoher Anstrengung können Sie die Belüftungsreißverschlüsse in Dreiviertellänge öffnen, um für ein kühles Tragegefühl Luft hineinzulassen.
– Die Hose lässt sich komplett komprimieren und im Mesh-Aufbewahrungsbeutel verstauen.

Unser Eindruck:

Die Berghaus Paclite Pant ist eine leichte, solide Regenhose mit einem kleinen Packmaß, die hervorragend gegen die nassen Elemente schützt und eine gute Bewegungsfreiheit bietet. Die gute Atmungsaktivität und langen seitlichen Belüftungsöffnungen ermöglichen die Verwendung der Regenhose auch bei intensiveren Outdooraktivitäten.

Beurteilung:

Berghaus Paclite Pant

ca €169,95
Berghaus Paclite Pant
8.8333333333333

Passform

9/10

    Tragekomfort

    9/10

      Verarbeitung

      9/10

        Winddichtigkeit

        9/10

          Wasserdichtigkeit

          9/10

            Trocknung

            9/10

              Strapazierfähigkeit

              9/10

                Gewicht/Packmaß

                9/10

                  Preis/Leistung:

                  8/10

                    Pro

                    • geringes Gewicht
                    • kleines Packmaß
                    • gute Bewegungsfreiheit
                    • hohe Atmungsaktivität
                    • winddicht
                    • wasserdicht

                    Kontra

                    • Raschelgeräusche beim Laufen
                    • stolzer Preis
                    • Keine Schuhhaken, gegen Hochrutschen vorhanden

                     

                    Im deutschsprachigen Raum haben wir bei Hiking-Blog.de, KulturNatur.de, ulligunde.com, airfreshing.com und einfachdraussen.info weitere Tests oder Reviews zur Berghaus Paclite Pant gefunden. Findet Ihr einen Test oder habt selber einen Testbericht verfasst, dann hinterlasst bitte unten einen Kommentar.

                    Rechtlicher Hinweis:

                    Die Berghaus Paclite Pant wurde uns von der Firma Berghaus zur Verfügung gestellt. Alle Tests auf “Schöne Bergtouren – Das Bergsportportal” werden gewissenhaft durchgeführt. Sie werden äußerlich nicht beeinflusst und zeigen sowohl positive als auch negative Eigenschaften der getesteten Produkte auf.

                     

                    Schöne Bergtouren Team

                    About Schöne Bergtouren Team