Outdoor Lexikon

Alle Fachbegriffe erklärt…

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

ATMUNGSAKTIV:

Gebräuchlicher Begriff, der die Fähigkeit eines Funktionsmaterials beschreibt, Schweiß in Form von Wasserdampf zu transportieren. Der technisch korrekte Begriff ist Wasserdampfdurchgang.

B

BESCHICHTUNG:

Eine Paste, die als hauchdünner Film auf ein Trägergewebe aufgetragen wird. Bei Funktionsmaterialien ist die Beschichtung meist mikroporös, damit Schweiß in Form von Dampf entweichen kann.

C

D

E

F

G

GORE-TEX:

Im Outdoor-Segment die bekannteste Klima- oder Funktionsmembran. Classic Gore-Tex und Gore-Tex XCR. XCR soll rund ein Viertel atmungsaktiver sein als Classic Gore-Tex.

H

I

IMPRÄGNIERUNG:

Wasserabweisende Ausrüstung eines Gewebes, so dass Wasser besser abperlt. Waschen und Trocknen oder Aufbügeln mit einem warmen Bügeleisen reaktiviert die Ausrüstung. Nachimprägnieren mit im Fachhandel erhältlichen Imprägniermitteln möglich. Oft wird die Imprägnierung als DWR bezeichnet (Englisch: durable water repelant treatment =  haltbare wasserabweisende Ausrüstung).

J

K

L

LAMINAT:

Feste Verbindung von mindestens zwei stoffen. Laminate kommen auch bei der Verarbeitung mit Klimamembranen wie Gore-Tex vor. Sind Oberstoff und Membran miteinander verbunden, spricht man von einem Zwei-Lagen-Laminat, bei Drei-Lagen-Laminaten wird zusätzlich das Futter mit der Membran verklebt.

M

MEMBRAN:

Hauchdünne Folie, die meist auf Stoff aufgebracht wird (Fachbegriff: laminiert). Bei Funktionsmaterialien ist die Membran wasserdicht, transportiert aber Feuchtigkeit. Dies funktioniert entweder durch winzig kleine Poren oder auf chemisch-elektrischer Basis. Die bekanntesten Klimamembranen sind Gore-Tex und Sympatex.

N

O

OBERSTOFF:

Äußerste Schicht des Funktionsmaterials. Es besteht meist aus Polyester, Polyamid oder einer Mischung aus beidem.

P

PITZIPS:

Reißverschluss-Öffnungen in den Achseln, über die sich das Jackeninnere belüften lässt. Werden erst durch eine doppelte Abdeckung regendicht. Ausnahme: Wasserabweisende Zipper sind auch ohne Leiste dicht, wenn sie eingeklebt und nicht genäht sind.

POLYAMID:

Synthetikfaser mit sehr hoher Reiß und Scheuerfestigkeit.

POLYESTER:

Reiß- und scheuerfeste Synthetikfaser. Bei gleichem Gewicht nicht so robust wie Polymid, dafür UV-beständiger.

Q

R

RIP-STOP:

Regelmäßig in den stoff eingewobene Verstärkungsfäden. So entsteht die markante Karo- oder Rautenoptik eines Rip-Stop-Materials.

S

T

U

UNTERARMVERSCHLÜSSE:

Reißverschluss-Öffnungen in den Achseln, über die sich das Jackeninnere belüften lässt. Werden erst durch eine doppelte Abdeckung regendicht. Ausnahme: Wasserabweisende Zipper sind auch ohne Leiste dicht, wenn sie eingeklebt und nicht genäht sind.

V

W

WASSERABWEISENDE REISSVERSCHLÜSSE:

Durch Beschichtung regendicht.

X

Y

Z

_______________________________________________

(letzte Aktualisierung: 22.05.2010)

About the Author

Schöne Bergtouren Team