Schneeschuhe

Alles zum Thema Schneeschuhe…

Modelle für gemütliche Touren


Sie sind Meister der Ebene und des tiefen, lockeren Schnees. Erkennungsmerkmale sind eine große Auflagefläche (je nach Gewicht, das später auf ihnen lastet, je mehr, desto größer) und eine relativ schmale Bauform, so dass Sie nicht breitbeinig laufen müssen, Wenn Sie Stille mögen, greifen Sie zur klassischen Bauform mit Alurahmen, Classics klappern nicht oder nur wenig. Probieren Sie die Bindung aus, und zwar mit dem Schuh, den Sie auch auf Tour anziehen wollen und tragen Sie dabei Handschuhe.

Modelle für alpine Einsätze


Sie müssen gut greifen und wendig sein. Schneeschuhe fürs Steile haben viele bissige Harscheisen, und zwar in Längs- wie Querrichtung. Dünne Stahlzähne beißen besser im Eis, lange Alu-Klauen besser im Schnee. Eine Aufstiegshilfe schont die Wadenmuskeln, eine Arretierungmöglichkeit der Bindungsplatte hilft bei kniffligen Passagen.

Modelle für den Allroundeinsatz


Sie können alles recht ordentlich.

_______________________________________________

Falls Sie weitere Tipps & Tricks kennen oder Sie denken das etwas falsch ist, dann hinterlassen Sie doch Bitte einen Kommentar! Man lernt schließlich nie aus! 😉

About the Author

Schöne Bergtouren Team