TV-Tipp – Leben mit Lawinen…

Leben mit Lawinen

Am 28. Februar 2012 kommt um 17:00 Uhr in BR die Dokumentation “Leben mit Lawinen.

Für die Berge sind sie ein Kitzeln an der Oberfläche, für die Menschen, die dort wohnen, eine Lebensgefahr: Lawinen. Und doch stellen sie sich ihr jeden Winter aufs Neue. Wer eine überlebt hat, dessen Leben wird nie wieder sein wie zuvor.

Am 11. Januar 1954 forderte in Blons, Vorarlberg, eine Lawine 57 Tote. Für das Leben von Menschen in lawinenbedrohten Gebieten bedeutete diese Katastrophe einen wichtigeren Wendepunkt als jene von Galtür. Anbruchsverbauungen, Tunnels und Galerien wurden zum Schutz der Bevölkerung errichtet. Der Filmemacher Malte Roeper sprach mit Zeitzeugen, entdeckte verloren geglaubtes Originalmaterial und besuchte das Bschlabertal in Tirol: bis zu drei Monate pro Winter waren seine Bewohner bis in die 80er Jahre wegen Lawinengefahr von der Außenwelt abgeschnitten – in jüngster Zeit ist es maximal eine Woche. Ferner begleitete Roeper mit seinem Team einen Bergführer, der im Winter Tag für Tag verantworten muss, wo er abseits der Pisten mit seinen Gästen unterwegs ist.

_______________________________________________

Dokumentation

Redaktion: Jörg Michael Schmid

Weitere Infos finden Sie hier:

www.br.de

Quelle: BR