Swatch Skier Cup 2014 – Sensationelles Starterfeld im neuen Jahr…

Swatch Skier Cup 2014 –

Sensationelles Starterfeld im neuen Jahr…

Die Nachricht von der Zusammensetzung der Teams für den Swatch Skiers Cup 2014 verbreitete sich heute wie ein Lauffeuer in der Skiwelt. Die 16 Fahrer bilden das wohl eindrucksvollste Teilnehmerfeld, das je bei einem Freeski-Event an den Start gegangen ist. Der Captain von Team Europe, Julien Regnier (FRA), gibt fast allen Ridern des siegreichen 2013er-Teams die Chance, ihren Titel persönlich zu verteidigen. JP Auclair (CAN) hat seine Mannschaft dagegen völlig neu zusammengestellt. Der neue Captain von Team Americas geht mit großen Namen wie Sage Cattabriga-Alosa (USA), Callum Pettit (CAN) und dem legendären Seth Morrison (USA) ins Rennen.

Swatch Skiers Cup 2013 - Zermatt

Foto: swatchskierscup.com / D Daher

Bei Team Europe sind sechs Fahrer dabei, die 2013 den Swatch Skiers Cup geholt haben: Richard Permin (Swatch Proteam, FRA), die Event-Gründer Kaj Zackrisson (Swatch Proteam, SWE) und Sverre Liliequist (Swatch Proteam, SWE), Fabio Studer (AUT), Sam Favret (FRA) und Nico Vuignier (SUI). Paddy Graham (GBR) und Markus Eder (Swatch Proteam, ITA) konzentrieren sich auf die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele 2014. Ihre Plätze nehmen der neue Team-Captain Julien Regnier sowie der junge Bigmountain-Star Kevin Guri (FRA) ein. Dieser fuhr 2013 eine herausragende Saison auf der Freeride World Tour und gewann sogar das Finale in Verbier.

Teaser des Swatch Skier Cup 2014:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Dcul-hRJt08[/youtube]

Team Americas liegt in der Gesamtwertung 1:2 hinten, so dass für JP Auclair die Auswahl der Fahrer eine entscheidende Rolle spielte. “Auch wenn der Swatch Skier Cup eine Veranstaltung für Gentlemen ist, steht viel auf dem Spiel”, sagte der Kanadier. “Ich wusste, dass ich das bestmögliche Team an den Start bringen muss, um auf 2:2 auszugleichen.” Tatsächlich liest sich sein Aufgebot wie eine VIP-Liste der besten amerikanischen Freeskier: Seth Morrison (USA), Sage Cattabriga-Alosa (USA), Callum Pettit (CAN), Cody Townsend (Swatch Proteam, USA), Dane Tudor (USA), Tim Durtschi (USA) und KC Deane (USA). Townsend und Deane sind als einzige Amerikaner des 2013 er-Teams übrig geblieben und werden Auclair während des Events sicher immer wieder taktische Ratschläge geben können.

Swatch Skiers Cup 2013 - Zermatt

Foto: swatchskierscup.com / J Bernhard

Das starke Starterfeld garantiert nicht nur äußerst spannende Wettbewerbe vom 04. bis 10. Januar 2014 in Zermatt (SUI), sondern unterstreicht auch den dauerhaften Erfolg dieses einzigartigen Veranstaltungskonzepts. Sverre Liliequist und Kaj Zackrisson haben den Swatch Skier Cup ins Leben gerufen, um einmal im Jahr die besten Fahrer der Welt zusammenzubringen. Sie wollen die Kameradschaft zwischen den Kontinenten fördern und zugleich das Niveau des Sports heben. Seit ihrer Premiere 2011 in Valle Nevado (CHI) ist die Veranstaltung stetig gewachsen und zu einem Forum geworden, bei dem die weltbesten Fahrer unbedingt dabei sein wollen – selbst diejenigen, die sonst nur ungern an Wettkämpfen teilnehmen.

Unser Ziel beim Swatch Skier Cup war ganz einfach, einen Event zu etablieren, bei dem die Sportler ihre beste Leistung zeigen und Spaß mit ihren Freunden haben können”, erklärte Kaj Zackrisson. “Der SWATCH SKIERS CUP funktioniert, weil diese Umgebung für die weltbesten Rider äußerst attraktiv ist – egal, welchen Background sie haben.

Quelle: Swatch Skier Cup

Schöne Bergtouren Team

About Schöne Bergtouren Team