Fichtelgebirge – Von Pforte zu Pforte auf dem Rawetzer Krippenweg unterwegs…

Fichtelgebirge –

Von Pforte zu Pforte auf dem

Rawetzer Krippenweg unterwegs…

Hunderte filigrane Tonfiguren, detailreiche Alpenkulissen und „Stickla“ aus dem Leben – entlang des „Rawetzer Krippenwegs“ öffnen erneut über 20 Familien ihre Haustüren in die Welt eines fast vergessenen Handwerks. Vom 26. Dezember 2013 bis zum Heilig Drei-Königsfest am 6. Januar 2014 erleben die Besucher mit bis zu 60 quadratmetergroßen Landschaftskrippen Prunkstücke der „Krippenhäuserbauer“, wie es sie nur in Marktredwitz und dem umliegenden Fichtelgebirge zu sehen gibt. Die aufwendig gestalteten Weihnachtskrippen waren im 19. Jahrhundert der ganze Stolz der Bürger im Markte Redwitz und wurden beim sogenannten „Krippenschauen“ gegenseitig bewundert. Mit dem Weg knüpfen die Familien bereits zum 25. Mal an diese alte Tradition an. Eigens für die Krippenfreunde pendeln hierzu Kleinbusse zwischen den Marktredwitzer Stadtteilen.

Fichtelgebirge - Krippen

Foto: Grieshammer

Vor rund 200 Jahren begannen die Töpfermeister kleine, bunte Figuren zu modellieren um damit Alltagsszenen mit Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens nachzustellen – auf der Fläche eines ganzen Zimmers. Ganz nach dem Credo „Immer und überall ist Christus mitten unter uns“ findet die wesentliche Krippenszene in Bethlehem mit Maria und Joseph, neben den Darstellungen des täglichen Lebens in Marktredwitz, in jeder Landschaftskrippe einen Platz. Oft wurden diese Szenen vor einer sommerlichen Alpenkulisse dargestellt, da diese für viele Einheimische in dieser Zeit ihren Sehnsuchtsort repräsentierte. Durch eine rasche Spezialisierung erlangten die Marktredwitzer Töpfer großes kunsthandwerkliches Geschick und produzierten die Abbildungen ganz nach dem Wunsch ihrer Auftraggeber. Ihre Blütezeit erlebten die vielfältigen und detailgetreuen Landschaftskrippen um 1900.

Fichtelgebirge - Marktredwitz

Foto: Ferienregion Fichtelgebirge

Zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit zeigen einige Familien des Fichtelgebirges bereits an den Adventswochenenden die Kunstwerke in ihren Häusern und Wohnungen. Zusätzlich bieten die Hotels der Region vom 29. November 2013 bis zum 5. Januar 2014 ein spezielles „Krippenweg im Winterzauber“-Paket an. Neben zwei Übernachtungen mit reichhaltigem Frühstücksbuffet beinhaltet es einen Weihnachtscocktail zum Genießen sowie eine „Stadt- und Krippenwegführung mit Turmbesteigung“ durch die Stadt im Dreiländereck Bayern, Böhmen & Sachsen sowie den Bildband „Marktredwitzer Krippenweg“. Ein Besuch des Weihnachtsmarkts und des Egerland-Museums mit seiner Kunstgalerie runden den Aufenthalt ab. Das Paket kostet pro Person im Doppelzimmer 119 Euro.

_______________________________________________

Tourentipps, Unterkünfte und sonstige interessante Orte:

Quelle: Ferienregion Fichtelgebirge

Schöne Bergtouren Team

About Schöne Bergtouren Team