Sächsische Schweiz – Der Deutsche Wandertag 2016 findet im Elbsandsteingebirge statt…

Sächsische Schweiz –

Der Deutsche Wandertag 2016 findet

im Elbsandsteingebirge statt…

Die Würfel sind gefallen. Der Deutsche Wanderverband hat sich für die Sächsische Schweiz als Austragungsregion für den 116. Deutschen Wandertag im Jahr 2016 entschieden. Das Ereignis gilt als größtes deutsches Wanderfest, zu dem jährlich 30.000 bis 50.000 Wandertouristen pilgern. Gastgeber und deutsche Wanderhauptstadt wird in Kooperation mit dem Tourismusverband Sächsische Schweiz (TVSSW) die Stadt Sebnitz sein.

Saechsische Schweiz - Deutscher Wandertag 2016

An der Bastei – Foto: Tourismusverband Sächsische Schweiz

“Die Freude ist riesig”, äußert sich der Vorsitzende des Wanderverbandes Sächsische Schweiz, Klaus Brähmig MdB, der auch dem TVSSW sowie dem Tourismusausschuss des Deutschen Bundestages vorsteht. “Mit einer solchen Veranstaltung von nationaler Bedeutung haben wir die einmalige Chance, Gäste aus ganz Deutschland für unsere faszinierende Wanderregion zu begeistern. Es wird ein Höhepunkt für das Jahr 2016 sein.”

Auf die Bewerbung um das Wanderevent hatte der TVSSW schon seit 2012, dem Jahr als der Sächsische Wandertag in der Region stattfand, hingearbeitet. Um am Wettbewerb teilnehmen zu dürfen, gründete er gemeinsam mit den Städten Sebnitz, Bad Schandau, Königstein und Neustadt, der Festung Königstein, dem Verein Landschaf(f)t Zukunft sowie Landrat Michael Geisler und weiteren Privatpersonen den Wanderverband Sächsische Schweiz.

Sebnitz als Nahtstelle zwischen Sachsen und Böhmen dient nun als zentraler Austragungsort. Die Stadt ist besonders gut an das Wanderwegenetz beiderseits der Grenze angebunden. Oberbürgermeister Mike Ruckh signalisierte von Anfang an, dass Sebnitz für das Zusammentreffen der zahlreich erwarteten Wanderfreunde zur Verfügung stehe. “Es wird für uns erneut eine schöne Herausforderung, die größte Wanderveranstaltung Europas durchzuführen. Wir fühlen uns dieser Aufgabe bestens gewachsen und freuen uns, an einem derart hochkarätigen Ereignis mitzuwirken”, bekräftigt Ruckh.

Sechs Tage lang steht eine Vielzahl von Wanderungen durch die gesamte Region auf dem Programm. Besonderes Augenmerk wird dabei auf grenzüberschreitende Touren gelegt. Auch Radwanderungen und Ausflüge für Rollstuhlfahrer auf barrierefreien Wegen vervollständigen das Angebot. Umrahmt wird das Ereignis von kulturellen Veranstaltungen und einem umfangreichen Festprogramm in Sebnitz.

Die Sächsische Schweiz südöstlich von Dresden ist mit 1.200 Kilometern markierten Wegen sowie dem Malerweg, der wiederholt als beliebtester Fernwanderweg ausgezeichnet wurde, als hochwertige Wanderdestination erschlossen. Mit dem Status Nationalpark ist die Naturlandschaft seit mittlerweile 23 Jahren einem besonderem Schutz unterstellt. Hohe Tafelberge, steil aufragende Sandsteinfelsen und tiefe Schluchten kennzeichnen die Region an der Elbe.

Der Deutsche Wandertag findet seit 1883 statt. Die Sächsische Schweiz war schon einmal, im Jahr 1929, mit Königstein Austragungsort. Die Entscheidung über die Wettbewerbsanträge zu Deutschlands größtem Wanderevent beschließen die Delegierten der 58 deutschen Gebirgs- und Wandervereine. Dieses Jahr ist Oberstdorf im Allgäu Gastgeber des Wanderevents.

_______________________________________________

Tourentipps, Unterkünfte und sonstige interessante Orte:

_______________________________________________

Weitere Infos finden Sie unter:

www.saechsische-schweiz.de

Quelle: Tourismus Sächsische Schweiz e.V.

 

Schöne Bergtouren Team

About Schöne Bergtouren Team