Grönland – Mit der MS Fram hoch in den arktischen Norden hinauf…

Grönland –

Mit der MS Fram hoch in den

arktischen Norden hinauf…

Abseits der herkömmlichen Kreuzfahrtrouten erleben Hurtigruten Gäste im nächsten arktischen Sommer den Nordwesten Grönlands aus nächster Nähe: Statt der 9-Tage-Reise “Im Herzen Grönlands” können Reisende auf eine 11- oder 13-tägige “Arktische Entdeckungsreise” gehen, die sie noch weiter in den arktischen Norden führt. Auf der neuen Route fährt das Hurtigruten Expeditionsschiff MS Fram an zwei Reiseterminen im Juni 2014 bis oberhalb des 72. Breitengrades. Auf die Gäste warten außerdem spannende neue Anlandungen. Frühentschlossene profitieren von einem attraktiven Frühbucher-Preis und erhalten zusätzlich ein Bordguthaben in Höhe von 120 Euro.

Groenland - Quillisat

Quillisat, Groenland – Foto: Mark McDermott

 

Atemberaubend schöne Eiswelten, Anlandungen in kleinen Siedlungen und die Begegnung mit den Inuit und ihrer Kultur stehen im Fokus der beiden neuen Touren: Die “Arktischen Entdeckungsreisen” auf MS Fram starten in Kangerlussuaq und führen mit nördlichem Kurs über die Diskobucht entlang der Westküste Grönlands. Unterwegs stehen neue Häfen auf dem Programm, die die Gäste mit den Polarcirkel-Booten der MS Fram besuchen.

Groenland - Im Ilulissat Eisfjord

Im Ilulissat Eisfjord, Grönland – Foto: K. Wieg

 

Der nördlichste angelaufene Hafen der Tour und neu im Programm ist Upernavik: Der Ort liegt oberhalb des 72. Breitengrades in der Melville-Bucht im Nordwesten Grönlands. Über Jahrhunderte lockte die Siedlung mit ihren reichen Tiervorkommen jedes Frühjahr die Jäger an und bis heute leben viele Bewohner von der Jagd. Ein weiterer neuer Stopp ist Qasigiannguit: Der rund 1.300 Einwohner zählende Ort wurde 1734 gegründet und wir auch “die Perle der Diskobucht” genannt. Sehenswert sind die kleinen, farbigen Wohnhäuser an der Bucht, die alten Kolonialbauten sowie das Museum mit wichtigen Zeugnissen der Jäger- und Fängerkultur sowie der Frühgeschichte der Inuit. Der kleine Ort Illorsuit an der Mündung des Uummannaq Fjords ist ebenfalls neu im Programm: Die rund 90 Einwohner zählende Siedlung lebt traditionell vom Fischfang, so dass auf vielen Häuserveranden neben der Wäsche auch Fisch zum Trocknen aufgehängt wird.

Groenland  - Ilulissat Eisfjord

Aussichtspunt Holmsbakke im Ilulissat Eisfjord – Foto: Thomas Haltner

 

Neben den neuen Häfen fährt MS Fram auch weiterhin das charmante Städtchen Uummannaq, den beeindruckenden Gletscher von Eqip Sermia sowie den berühmten, zum UNESCO-Weltnaturerbe zählenden Eisfjord von Ilulissat an.

Zwei Reiseverläufe stehen im Juni 2014 zur Wahl: Die 11-tägige “Arktische Entdeckungsreise” ist ab 5.644 Euro pro Person (Frühbucher-Preis) buchbar. Die 13-Tage-Variante kostet ab 6.314 Euro pro Person (Frühbucher-Preis). Beide Verläufe ähneln sich, die 13-tägige Reise bietet jedoch etwas mehr Zeit für Entdeckungen in der Umgebung von Ilulissat. Frühentschlossene erhalten bei Buchung bis zum 31.10.2013 zusätzlich zum Frühbucher-Preis ein Bordguthaben in Höhe von 120 Euro pro Person extra. Beide Reisepakete beinhalten den Flug ab/bis Kopenhagen, alle Transfers laut Reiseverlauf, die Seepassage mit MS Fram in der gebuchten Kabinenkategorie inklusive Vollpension, diverse Landgänge und Polarcirkel-Boot-Fahrten sowie eine Wind- und regenabweisende Jacke pro Gast.

Groenland - Uummannaq

Uummannaq, Groenland – Foto: K. Wieg

 

Die Hurtigruten Expeditionsseereisen nach Grönland werden von einem deutsch- bzw. englischsprachigen Expeditionsteams begleitet. Die Atmosphäre an Bord der Schiffe ist sportlich-leger. Im Mittelpunkt der Reisen stehen die Natur, Kultur und Geschichte der bereisten Destination.

Quelle: Hurtigruten GmbH

Schöne Bergtouren Team

About Schöne Bergtouren Team