Wallis – Großes Geblöke bei den Walliser Schäferfesten…

Wallis –

Großes Geblöke bei den Walliser Schäferfesten…

Die Walliser Schäferfeste sind auch für Urlaubsgäste eine Attraktion

Schafe und Menschen haben eines gemeinsam: Sie sind in der Regel gesellig. So wundert es auch nicht, dass Schäfer, die ihre Herden auf oft weit auseinander gelegenen Walliser Gründen und Almen weiden lassen, wenigstens einmal im Sommer zusammen kommen, um gemeinsam zu feiern und sich auszutauschen. Viele Herden werden zusammengetrieben und geben dabei ein grandioses Bild. Für die Schafe gibt’s was Besonderes zu Futtern. Und für die Menschen natürlich auch.

Wallis - Schafabzug in Leukerbad

Schafabzug in Leukerbad – Foto: Wallis Promotion

 

Große Tradition hat das Schäferfest auf der Gemmi oberhalb von Leukerbad im Wallis. Es findet am 28. Juli 2013 zum 56.ten Mal statt und vereint an einem idyllischen Seeufer 800 Schafe und die zugehörigen Schäfer. Dabei wird für die Tiere das so genannte “Gläck”, also etwas zum Lecken, ausgestreut. Es handelt es sich um eine Mischung aus Kleie und Salz, auf die sich die Tiere wie wild die oft steilen Hänge hinab stürzen. Die Schäfer halten’s da eher mit Raclette, Trockenfleisch, Fendant und allerlei anderem, was das Wallis an Leckerem zu Essen und zu Trinken zu bieten hat. Auch Gäste, die aus dem im Tal gelegenen ländlich-mondänen Kurbad kommen und dabei ein Stück urigstes Wallis kennen lernen wollen, sind bei diesem Fest gerne gesehen. Ein Arrangement für 7 Übernachtungen, Fahrt mit der Gemmi-Bahn und 3 Thermeneintritten gibt es in Ferienwohnungen ab 897,– Schweizer Franken pro Person.

Wallis - Schaeferfest in Leukerbad

Schäferfest in Leukerbad – Foto: Wallis Promotion

 

Unweit des weltberühmten Aletschgletschers findet am 24. und 25. August 2013 auf der Belalp ein weiteres traditionsreiches Schäfertreffen statt. Am Samstag führen die “Säckelmeister” und “Sanner” die Schafe von der Tällihütte auf einem bis zu acht Stunden dauernden Marsch durch die Oberaletschschlucht und über die “Steigle” genannte Trockensteinmauern im Zick-Zack hinauf auf die Belalp. Die vielen hundert Schafe, die in einer endlosen Einerkolonne marschieren, geben ein unvergleichliches Bild ab. Schon um 12.00 Uhr beginnt nahe dem für den Einzug der Schafe bereits vorbereiteten Färrich, also einer “Einzäunung”, das Fest. Wenn gegen 15.00 Uhr die Schafe eintreffen, herrscht bereits gute Stimmung. Es erfolgt die Prämierung der vier schönsten Schafe, die mit Blumen vielfarbig geschmückt werden. Anschließend kommt das Fest mit Musik, Tanz und Walliser Spezialitäten in den Restaurants der Belalp richtig in Fahrt.

Am Sonntagmorgen wird beim Färrich Fleischsuppe, Brot und Käse für die Schäfer serviert, damit diese dann gestärkt zur “Schafscheid” schreiten können. Damit das geordnet vor sich geht, hat es neben dem Hauptfärrich mehrere kleine Seitenfärriche, wohinein jeweils die Schafe des gleichen Schäfers getrieben werden. Keine leichte Aufgabe, denn den Tieren gefällt natürlich die Gemeinsamkeit in der ganz großen Herde, sodass die Schäfer durchaus mal kräftig zupacken müssen, um den Schafen die Richtung zu geben. Nachdem diese für den weiteren Abtrieb ins Tal nötige Arbeit getan ist, folgt ein Feldgottestdienst, an den dann wieder das bis in den Abend dauernde Fest anschließt. Für Gäste bietet Belalp eine Pauschale für drei Nächte in Ferienwohnungen zum Preis ab 99,– Schweizer Franken pro Person.
_______________________________________________

Tourentipps, Unterkünfte und sonstige interessante Orte:

 

Quelle: Wallis Promotion

Schöne Bergtouren Team

About Schöne Bergtouren Team