Gasteiner Tal – Spannende Bergerlebnisse für Gross und Klein…

Gasteiner Tal –

Spannende Bergerlebnisse für Gross und Klein…

Spannende und entspannende Gasteiner Bergwelt für Jung und Alt

Die Bergwelt Gasteins, inmitten der atemberaubenden Gipfel der Hohen Tauern, bietet schon an sich alles, was große und kleine Wanderherzen begehren. Mit der spektakulären Hängebrücke, der Aussichtsplattform “Glocknerblick“, verschiedenen Themenwegen und Klettersteigen werden Gästen einzigartige Momente am Berg geboten und so wahre “Bergerlebnisse” geschaffen.

Auf den Bergen des Gasteinertales sind Erlebnisse garantiert: die 140 Meter lange Hängebrücke auf dem Stubnerkogel ist auf 2.300 m Höhe die höchstgelegene Hängebrücke Europas und ganzjährig begehbar. Nur ein Geländer aus Maschendraht trennt Abenteuer suchende Gipfelstürmer vom 28 m tiefen Abgrund. Direkt gegenüber thront die  attraktive Aussichtsplattform “Glocknerblick“. Der Durchmesser des runden Aussichtsplateaus beträgt sieben Meter. Es besteht hauptsächlich aus Stahl und Holz. Seitlich abgesichert ist die Plattform durch ein blickdurchlässiges Maschendrahtgitter. Sie eröffnet allen Besuchern, die sich hier herauf wagen, einen fantastischen Ausblick auf Österreichs höchsten Berg, den Großglockner (3798m).

Gasteiner Tal

Foto: Gasteinertal Tourismus GmbH / Claudia Ziegler

 

Neu im Sommer 2012: Felsenweg am Stubnerkogel
Der Felsenweg Stubnerkogel ist als Rundweg mit Ziel- und Ausgangspunkt bei der Bergstation der Stubnerkogelbahn angelegt. Die neu errichtete Wegstrecke zieht sich über eine Länge von rund 100 Meter und ist zum Teil als Steig in Stahlbauweise mit einem Gitterrostboden direkt an den Fels gehängt. Der Einstieg liegt rund 400 Meter südlich der Bergstation auf einer Seehöhe von 2.217 Meter. Der Steig führt durch steilere zerklüftete Felsbereiche bis zu einem markanten Aussichtspunkt auf gleicher Höhenlage. Von dort aus schließt die Runde zurück zum Stubnerkogel. Die Einzigartigkeit  des zwei- bis dreihundert Jahre alte Zirbenbestand des Graukogels sollen Wanderer auf dem lehrreichen Zirbenweg erfahren. So sollen Gästen eine neue Naturerfahrung vermittelt werden, mit Zirben zum Spüren, Riechen, Schmecken und Trinken. Dazu wurde in einem ersten Schritt der Zirbenweg – ein Rundweg mit Ausgangs- und Zielpunkt bei der Bergstation der Graukogelbahn – entwickelt. Bei wöchentlichen Führungen auf dem Zirbenweg gibt es für die Besucher viele interessante Informationen.

Gasteiner Tal - Klettersteig

Foto: Gasteinertal Tourismus GmbH / Claudia Ziegler

 

Wer noch mehr Abenteuer sucht, findet auf der Schloßalm zwei Klettersteige mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden: der Klettersteig mit dem Schwierigkeitsgrad B/C auf die Mauskarspitze (2.373 m) überwindet auf einer Länge von 340 m einen Höhenunterschied von 140 m und begeistert jeden Bergwanderer mit einer fast 30 m langen Seilbrücke. Ein weiterer Klettersteig mit der Schwierigkeit C/D führt auf die Hirschkarspitze. Die schwierigeren Stellen können dabei umgangen werden. Mehrere Erlebnisrundwege auf der Schloßalm runden das Angebot ab!

Gasteiner Tal - Klettern

Foto: Gasteinertal Tourismus GmbH / Claudia Ziegler

 

Ein wahrer Ort zum Krafttanken ist das Fulseck in Dorfgastein. Dort führt ein Naturlehrpfad von der Gipfelstation entlang von Kraftplätzen ins Tal. Ein besonderes Erlebnis ist auch der Barfußweg: Hier werden beim Gehen auf verschiedenen Untergründen die Fußreflexzonen massiert. Der Weg führt rund um den Spiegelsee, wo Ruheoasen und besonderes Sitzelemente zum Verweilen einladen.

_______________________________________________

Tourentipps, Unterkünfte und sonstige interessante Orte:

 

Quelle: Gastein Tourismus

Schöne Bergtouren Team

About Schöne Bergtouren Team