Skigebiete – Die fünf bekanntesten Skigebiete im Kurzvergleich…

Skigebiete –

Die fünf bekanntesten Skigebiete im Kurzvergleich…

Dem Skifahrer steht die Welt offen! Zumindest auf dem amerikanischen und europäischen Kontinent lassen sich großflächige Resorts finden, die von der Natur geschaffen, aber von Menschenhand für den Wintersport angepasst wurden. Jedes von ihnen ist auf seine Weise einzigartig. Doch wer hier seinen Urlaub buchen möchte, sollte zuvor alle Vorzüge und Nachteile der fünf bekanntesten Skigebiete vergleichen.

Aspen – USA
Das in den Rocky Mountains im US-Bundesstaat Colorado gelegene Areal gilt als eines der bekanntesten weltweit. Gerade die trockene Luft und das gemäßigte Klima lassen den Standort trotz geringer Temperaturen nicht unwirtlich erscheinen. Zudem kann auf rund 2.500 Höhenmetern ein nahezu unvergleichliches Panorama genossen werden. Darüber hinaus zieht Aspen nicht nur ambitionierte Sportler, sondern auch zahlreiche Stars aus Hollywood magisch an. Der Vorteil liegt insofern in dem guten Service, der alle Wünsche der Gäste erfüllt und durch den einige der hiesigen Pisten täglich gewalzt werden. Alle diese Annehmlichkeiten haben allerdings ihren Preis: Wer hier seinen Urlaub verbringen möchte, muss so tief in die Tasche greifen wie in keinem anderen Skigelände der Welt.

Aspen-Snowmass - Blauer Himmel in Aspen

Blauer Himmel in Aspen – Foto: Aspen/Snowmass

St. Moritz – Schweiz
Die Schweizer Alpen umfassen ein weitläufiges Zentralmassiv, das von Mythen und Geschichten der letzten Jahrhunderte begleitet wird. Umso faszinierender präsentieren sich die Berge, die auch Tage nach dem letzten Schneefall noch in unberührter, weißer Pracht erstrahlen. Zwar gilt St. Moritz ebenfalls als relativ teurer Skiort, doch darf für diese Kosten einiger Luxus erwartet werden. Die umliegenden Hotels entsprechen einem hohen Niveau, die Lehrer und Skischulen auf den Pisten verfügen über ein kompetentes Fachpersonal und für alle Fans des Wintersports lassen sich Strecken finden. Speziell zur Hochsaison ist es allerdings erforderlich, bereits Wochen zuvor die Bleibe gebucht zu haben – anderenfalls wird alles belegt sein.

St Moritz: Piz Palue mit der Sonne im Gegenlicht

Der Berg Piz Palue (3900 m.ue.M.) mit der Sonne im Gegenlicht – Foto: swiss-image.ch / Robert Boesch

Whistler Blackcomb – Kanada
In der Provinz British Columbia befindet sich das größte befahrbare Skigebiet Kanadas. Auf rund 3.300 Hektar steht dem Wintersportfreund eine eigene, in sich abgeschottete Welt zur Verfügung. Insbesondere der Service überzeugt: Einerseits wird dem Gast jeder Weg so angenehm wie möglich gestaltet. Sei es vom nahen Flughafen oder ins etwas entfernt gelegene Vancouver – Shuttlebusse fahren nicht nur zu den Stoßzeiten, sondern können auch preiswert beansprucht werden. Auf der Piste selbst befinden sich 38 Lifte im modernen Zustand, die ein schnelles Wechseln zwischen den beiden Teilbereichen Whistler und Blackcomb erlauben. Das Resort gilt somit unter Skifahrern zu Recht als eine der besten Skianlagen der Welt – und ist dabei gar nicht einmal teuer.

Whistler Blackcomb - Daemmerung

Whistler Blackcomb in der Dämmerung – Foto: Mike Crane/Tourism Whistler

Ischgl – Österreich
Wer alles etwas kleiner mag, aber dennoch auf den Komfort der Skipiste nicht verzichten mag, ist in Ischgl gerade richtig. Die topmodernen Bahnen wurden erst in den letzten beiden Jahrzehnten auf höchsten Standard gebracht – ein Niveau, das auch die Weltverbände des Skisports angelockte. Zuletzt fanden hier in diversen Disziplinen offizielle Läufe statt. Sowohl Skifahrer als auch Fans des Snowboards treffen somit auf geeignete Strecken und selbst manch herausfordernden Parcours. Zudem lassen sich Einzelzimmer sogar für das sehr schmale Budget finden, die Preise sind allgemein eher niedrig angesetzt. Dass es abends dennoch zu luxuriösen Partys rund um den Berg kommt, spricht ein weiteres Mal für Ischgl.

Ischgl - Samnaun

Abendstimmung – Foto: TVB Paznaun – Ischgl

La Plagne – Frankreich
Rund 250 Kilometer freie Piste, Parcours in unterschiedlichen Niveaustufen und ein zentral gelegenes Skigebiet – Vorteile, die La Plagne seinen Gästen bietet. Von den umliegenden Gemeinden kann die Strecke mit dem Auto bequem erreicht werden. Vom Neueinsteiger bis zum ambitionierten Sportler und vom Skifahrer bis zum Snowboarder findet hier noch jeder Urlauber, wonach das Herz des Wintersportlers verlangt. Das Gelände richtet sich allerdings verstärkt an Familien, ist also für diverse Altersschichten ausgelegt. Ebenso verfügen die umliegenden Hotels zumeist über Mehrbettzimmer. Nachteilig gestalten sich lediglich die Preise, die etwa für ein Bier an der Bar oder für eine Unterkunft verlangt werden. Dafür überzeugt das gesamte Resort mit einem sehr sauberen und gastfreundlichen Ambiente.

La Plagne - Ski Freeriding

Freeriding in La Plagne – Foto: P. Royer

_______________________________________________

Weitere Infos finden Sie unter:

www.meiers-weltreisen.de

Quelle: Meiers Weltreisen

Schöne Bergtouren Team

About Schöne Bergtouren Team