Bergwelten – “Das Erbe der Berge – Reinhold Messners Museen”…

Bergwelten –

“Das Erbe der Berge –

Reinhold Messners Museen”…

Am 20. Januar 2016 (Mittwoch) kommt um 21:15 Uhr in ServusTV aus der Dokumentationsreihe “Bergwelten“ die Dokumentation “Das Erbe der Berge – Reinhold Messners Museen”. Der Extrembergsteiger Reinhold Messner stand als erster Mensch auf allen 14 Achttausendern. Als seinen „15. Achttausender“ bezeichnet er sein Museumsprojekt: in sechs Museen in Südtirol gibt Messner sein Erbe, sein Wissen und die Geschichten weiter, die er selbst in den Bergen dieser Welt erfahren hat.

Bergwelten - Erbe der Berge

Reinhold Messner -Foto: ExplorerMedia / André Zacher

 

Als “Achttausender” werden jene Berge bezeichnet, die über 8.000 m hoch in den Himmel ragen und somit die höchsten Gipfel der Erde darstellen. Reinhold Messner bestieg alle vierzehn Achttausender als erster Mensch ohne der Zuhilfenahme von Flaschensauerstoff. Zehn dieser Berge befinden sich im Himalaya und vier im angrenzenden Karakorum, darunter Giganten wie der Mount Everest, der K2 oder Nanga Parbat.

Bergwelten - Erbe der Berge

Foto: ExplorerMedia / André Zacher

 

Reinhold Messner führt exklusiv für ServusTV durch die Museen und erzählt von seinen zahlreichen Abenteuern und Erfahrungen. Einzigartige Sammelstücke und faszinierende Geschichten machen die Reise zu einem spannenden Erlebnis. Dabei verbindet die sechs Messner Mountain Museen ein gemeinsames Thema: Die “Beziehung” zwischen Mensch und Berg, die in den Museen aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln ausgeleuchtet wird. Nicht nur seine einzigartige Gemäldesammlung zum Thema “Berg” sticht ins Auge – die umfangreichste ihrer Art weltweit. Auf seinen mehr als 100 Reisen und Expeditionen hat Reinhold Messner unzählige Artefakte gesammelt, besonders aus dem Himalaya-Raum. Diese bilden zusammen mit “Reliquien” der Alpingeschichte ein weiteres Herzstück des Museums: Kunst und Handwerk, Großes und Kleines, Altes und Neues, Heiliges und Profanes.

Bergwelten - Erbe der Berge

Foto: ExplorerMedia / André Zacher

 

Jedes Museum ist einem Thema des Alpinismus gewidmet: Im Zentrum steht dabei das Museum in Schloss Sigmundskron bei Bozen (MMM Firmian), in dem es um die Entstehung, Besteigung und Verwitterung der Berge geht; in Schloss Juval (MMM Juval), seiner Privatburg im Vinschgau, erzählt Reinhold Messner von den Heiligen Bergen; auf dem Monte Rite (MMM Dolomites), südlich von Cortina, wird das Felsklettern und in Sulden unter dem Ortler (MMM Ortles) das Eis thematisiert; Schloss Bruneck (MMM Ripa) im Pustertal ist den Bergvölkern gewidmet und im sechsten Haus am Kronplatz (MMM Corones) wird der traditionelle Alpinismus an den großen Wänden der Welt abgehandelt.

Bergwelten - Erbe der Berge

Foto: ExplorerMedia / André Zacher

 

In diesem Film tritt der Zuseher mit Reinhold Messner eine Reise an, die ihn nicht nur durch die spannende Geschichte der „Eroberung des Nutzlosen“ führt, wie der französische Bergsteigerlegende Lionel Terray die Spielart des extremen Alpinismus bezeichnete, sondern gleichermaßen auch zu den faszinierenden Kulturen des Himalaya und deren Götterwelten. Der Film verbindet dabei in bislang einzigartiger Weise Reinhold Messners Himalayadurchquerung, der bei ServusTV bereits ein Dreiteiler gewidmet war, mit einer Reise durch die Museumswelt, geführt von Reinhold Messner höchstpersönlich.

_______________________________________________

Dokumentation

Quelle: Servus TV

Schöne Bergtouren Team

About Schöne Bergtouren Team