Bergwelten – “Zum dritten Pol” mit Norman Dyhrenfurth…

Bergwelten –

“Zum dritten Pol” mit Norman Dyhrenfurth…

Am 07. August 2015 kommt um 20:15 Uhr in ServusTV aus der Dokumentationsreihe “Bergwelten“ das Programm-Special “Zum dritten Pol” mit Norman Dyhrenfurth. Ausgezeichnet mit mehreren Preisen zeigt die Dokumentation “Zum dritten Pol” das bewegte und bewegende Leben einer ganzen Familie, die im Himalaya Bergsportgeschichte geschrieben hat.

Bergwelten - Zum Dritten Pol

Norman Dyrenfurth – Foto: Archiv Norman Dyhrenfurth

 

Die ungewöhnliche Familientradition der Dyhrenfurths als Himalaya-Pioniere und Filmemacher beginnt Ende der 20er Jahre des vorigen Jahrhunderts. Keiner der Achttausender ist zu diesem Zeitpunkt bestiegen. In Deutschland nimmt die Idee einer Expedition in das wilde Himalaya-Gebiet konkrete Formen an. Es geht um die Eroberung der höchsten Gipfel der Welt und nicht zuletzt um den, mit Erstbesteigungen verbundenen, Ruhm.

In den 1930er Jahren zieht das Ehepaar Hettie und Günter Oskar Dyhrenfurth in zwei aufsehenerregenden Expeditionen in den Himalaya. Aber auch die Nationalsozialisten, die damaligen deutschen Machthaber, statten eine Expedition aus. Und so liefern sich die jüdischstämmigen Dyhrenfurths ein packendes, prestigeträchtiges Rennen mit den Nazis. Das bergsteigende Ehepaar bleibt erfolgreich und wird bei den Olympischen Spielen 1936 ausgerechnet in Berlin zum Leidwesen des Regimes mit der Goldmedaille für Alpinismus geehrt.

Bergwelten - Zum Dritten Pol

Verleihung der Hubbard Medaille durch John F. Kennedy – Foto: Archiv Norman Dyhrenfurth

 

Ihr jüngster Sohn Norman steigt zunächst die Karriereleiter hoch und wird Leiter der Filmfakultät der University of California. Wendepunkt seines Lebens ist die Teilnahme als Expeditionsfilmer an der Schweizer Everest-Expedition 1952. Daraufhin hängt Norman Dyhrenfurth die Professur an den Nagel und widmet sich fortan seiner großen Passion: Dem Expeditionsbergsteigen. Er leitet bahnbrechende Himalaya-Expeditionen, wie auch die erste amerikanische Besteigung des Mount Everest 1963, bei der auch erstmals ein Achttausender überschritten wird. Dafür wird Dyhrenfurth vom damaligen Präsident der USA John F. Kennedy im Rosengarten des Weißen Hauses geehrt.

Neben atemberaubenden Flugaufnahmen und Kletterszenen, die in historischen Kostümen an Originalschauplätzen gedreht wurden, machen vor allem Filmausschnitte aus dem umfangreichen Dyhrenfurth-Archiv den Film „Zum dritten Pol“ zu einem einzigartigen Erlebnis. Das Filmmaterial der Expeditionen der 30er Jahren, das lange verschollen war ist nun erstmals wieder zu sehen. Gleiches gilt für die Filmaufnahmen von der konkurrierenden Nazi-Expedition, die vom Archiv des Deutschen Alpenvereins zur Verfügung gestellt wurden.

Bergwelten - Zum Dritten Pol

Am Dent du Géant – Foto: Explorer Media

 

In „Zum dritten Pol“ führt Norman Dyhrenfurth selbst in ergreifender Weise durch den Film und erzählt zum ersten Male die Saga dieser außergewöhnlichen Familie, die über 70 Jahre Alpinismus-, Film- und Zeitgeschichte beschreibt. Außerdem stellen Reinhold Messner und Sir Christian Bonington in packenden Interviews die Dyhrenfurth-Expditionen in den zeitgeschichtlichen Zusammenhang und vermitteln ein intensives Miterleben der heroischen Erfolge und des tragischen Scheiterns.

_______________________________________________

Dokumentation

Quelle: Servus TV

Schöne Bergtouren Team

About Schöne Bergtouren Team