Ama Dablam Expedition 2010 – David Göttler und Kazuya Hiraides dritter Bericht

Ama Dablam Expedition 2010 –

David Göttler und Kazuya Hiraides dritter Bericht

Anbei der dritte Bericht der Ama Dablam Expedition 2010 von David Göttler  (Trainer des aktuellen DAV Expedkaders) und seinem Expeditionskameraden Kazuya Hiraide . Ich wünsche ich Euch viel Spaß beim Lesen.

Kazuya beim Essen auf der Akklimatisationstour in Chukung

 

1.Akklimatisation und Vorstellung Kazuya


Montag, 18. Oktober 2010

Gestern sind wir von den ersten zwei Nächten in unserem kleinen Zelt zurückgekommen. Auf ca. 5500m Höhe haben wir 2 Nächte geschlafen,  um uns langsam an die Höhe anzupassen.

Es hat alles super geklappt, allein das Wetter hat nicht ganz mitgespielt bzw. es hat nur ganz selten den Blick auf die umliegenden Berge freigegeben und meistens hat es leicht geschneit und so nur eine Sicht von ein paar wenigen Metern zugelassen.

Aber es war natürlich spannend, weil es die ersten Nächte auf so engen Raum mit Kazuya waren. Es war aber alles erstaunlich einfach und schon nach der kurzen Zeit kommt es mir vor, als ob wir uns schon um ein vielfach Längeres kennen würden.

Bergzelt vor schöner Kulisse

Bergzelt vor schöner Kulisse – Foto: David Göttler

Deshalb hier ein paar Zeilen, wie es zu unserem Team hier gekommen ist: Letztes Jahr, als ich auf dem Weg nach Hause vom K2 war, in Pakistan, Islamabad, habe ich ihn das erste Mal getroffen. Er kam von der erfolgreichen Besteigung des Gasherbrum 1. Dort war er zusammen mit Veikka Gustafsson, den er schon öfters auf anderen 8000er Besteigungen begleitet hatte. Auch Hirotakka kennt er gut und somit hatten wir schon gemeinsam Freunde , mit denen wir beide gut auskamen und was ich als Zeichen für ein gutes Team von uns Beiden wertete.

Ausserdem war er mir sofort sympathisch und wir hatten ein gutes Abendessen und ein langes Gespräch in Islamabad. Wir verabschiedet en uns und jeder fuhr nach Hause zurück, ich nach Deutschland, er nach Tokyo, Japan.

Als es dann zur Planung dieses Herbstes kam, viel er mir wieder ein und nach einer kurzen Email an Ihn, war es ausgemacht, zusammen zur Ama Dablam Nordseite zufahren.

Kazuya Hiraide und die Ama Dablam

Kazuya Hiraide und die Ama Dablam – Foto: David Göttler

Und so sitzen wir hier also und wir finden jeden Tag neue Gemeinsamkeiten und manchmal kommt es mir fast schon unheimlich vor, wie gleich wir sind. Natürlich gibt es auch Sachen, wie die Fischmahlzeiten für die Hochlager, wo wir wohl nicht auf dem selben Geschmack treffen, aber es sind Kleinigkeiten und leicht zu lösen. Dazu kommt natürlich so manch lustiger Moment, der unsere unterschiedliche Herkunft mit sich bringt! Aber das ist perfekt so und ich lerne täglich ein wenig mehr von der japanischen Kultur durch ihn kenen!

In diesem Sinne:

“Sayonara” und bis zum nächsten Mal!

David.

Abstieg vom Chukung Ri

Abstieg vom Chukung Ri – Foto: David Göttler

______________________________________________________________

Weitere Infos finden Sie hier:

Ama Dablam Expedition 2010 – 1. Bericht

Ama Dablam Expedition 2010 – 2. Bericht

Ama Dablam Expedition 2010 – 4. Bericht

Ama Dablam Expedition 2010 – 5. Bericht

Ama Dablam Expedition 2010 – 6. Bericht

Ama Dablam Expedition 2010 – 7. Bericht

Ama Dablam Expedition 2010 – Rettungshelikopter bei Bergung abgestürzt

Ama Dablam Expedition 2010 – Abschlussbericht

Porträt von David Göttler

Homepage von David Göttler

Ama Dablam bei Wikipedia

Quelle: David Göttler

Schöne Bergtouren Team

About Schöne Bergtouren Team