SUP Tour – Flacher See

Stand Up Paddling Tour

Flacher See

Idyllische SUP Tour am Rande des Naturparks Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See

Der Flache See befindet sich in der Mecklenburgischen Seenplatte, in Mecklenburg-Vorpommern, etwa einen halben Kilometer südlich der Gemeinde Klocksin. Er ist ist durchgängig bewaldet, bietet eine intakte Natur und auf Ihm sind nur Boote ohne Verbrennungsmotoren erlaubt. Man begegnet also Anglern, Sonnenanbetern und Wassersportlern. Das Wasser ist sehr klar und Sichttiefen bis fünf Meter sind nicht ungewöhnlich und so ist der Flache See bei Karpfenanglern sehr beliebt.

SUP Tour - Flacher See

Auf dem Flachen See in der Nähe von Klocksin in Mecklenburg-Vorpommern – Foto: Mario Hübner

 

Gewässerdaten:
Fläche: 1,3 km2
Maximale Tiefe: 31,9 m
Maximale Ausdehnung: 2,4 x 0,6 km
Sichtweite Wasser: bis zu 5 Meter

Ausgangsort:
Klocksin (Mecklenburg-Vorpommern)

Einstiegsstelle/Ausstiegsstelle:
Von der abbiegenden Hauptstraße in Klocksin fährt man in den Kastanienweg bis man zum Gutshaus Klocksin kommt. Hier hält man sich rechts und fährt weiter durch den Wald. Rechts öffnet sich eine Wiese und links ist Platz zum Parken. Von hier sind es nur 40 Meter bis zur Badestelle am nördliche Ufer nahe der Gemeinde Klocksin (N53° 37′ 39.8″ E12° 32′ 15.5″). 

Von Klocksin in Richtung Blücherhof und kurze Zeit später links abbiegen. Entlang am Bahndamm bis man links einen Forstweg sieht. Hier einige Minuten reinfahren bis man eine Parkmöglichkeit sieht. Die Badestelle am südlichen Ufer befindet sich den Hang hinunter an einer kleinen Wiese (N53° 36′ 19.7″ E12° 32′ 20.1″). 

Streckenlänge/Dauer:
8,0 km / 2h 30min

Beachten/Mögliche Gefahren:
Auf den gängigen Karten erkennt man im Südwesten des Flachen Sees einen Abfluss zum Tiefen See. Es ist nicht möglich vom Flachen See in den Tiefen See zu paddeln. Die Verbindung ist unterirdisch durch einen kleinen Tunnel und unterquert einen Eisenbahndamm. Außerdem ist die komplette Zone davor mit Schilf voll gewachsen.

Alternative Routen:
Keine.

Einkehrmöglichkeiten:
Keine.

Übernachtungsmöglichkeiten:
Keine.

Sehenswertes außerhalb des Wassers:
Am Nordostufer des Flachen Sees gibt es eine Flatterulme, hier auch als “Höhlenulme am Flacher See” bekannt. Der Stammumfang beträgt ca. 9,25 Meter und sie ist etwa 21,60 Meter hoch. 

Tipp:
Nehmt Euch Badesachen mit und geniesst das klare Wasser und die Ruhe.

_______________________________________________

Routenvorschlag:
Von der nördlichen Badestelle am Ufer des Flachen Sees paddeln wir in Richtung Westen zur anderen Uferseite und fahren in einigen Uferabstand in Richtung Süden. In der Mitte des Flachen See wird jetzt eine Insel sichtbar und dahinter öffnet sich eine breite Durchfahrt, wo sich ein altes Steghaus befindet. Wir paddeln an der westlichen Uferseite weiter und dann in den westlichen abknickenden Bereichs des Sees. Linkerhand erkennen wir die südliche Badestelle und ein wenig später einen Holzsteg. Das westliche Seeende wird von einem Schilffeld beherrscht und der Abfluß zum Tiefen See ist nicht erkennbar.

Wir kehren hier um und paddeln zum Badestrand am südlichen Ufer. Ein Holzsteg und eine Wiese laden zur Badepause ein. Anschließend geht es am südlichen Ufer entlang und wir entdecken Rinder welche im Wasser der Flachen Sees stehen und trinken. Am östlichen Ufer entlang geht es zurück in Richtung Norden und kurz vor unserer Einstiegsstelle am nördlichen Ufer passieren wir noch ein paar Bootshäuser. 

Impressionen von der Tour:

Tourenüberblick:

 

Karten:

Tourentipps, Unterkünfte und sonstige interessante Orte:

 

About the Author

Schöne Bergtouren Team