Wandertour – Holzer Kreuz – Herrenschwand

Aus dem Rother Wanderführer “Schwarzwald Süd” von Bernhard Pollmann, © Bergverlag Rother

Wandertour

Holzer Kreuz – Herrenschwand

Panoramaweg über dem Wiesental

Am Wanderweg zwischen Holzer Kreuz und Herrenschwand erwarten einen fantastische Aussichtspunkte mit Belchen- und Feldbergblick hoch über dem Wiesental.

Ausgangspunkt:
Holzer Kreuz (814 m), Wanderparkplatz bei Vorderholz in der Gemeinde Fröhnd. In Wembach von der B 317 Richtung Künaberg abzweigen.

Höhenunterschied/Gehzeit:
450 m / 3h 15min

Anforderungen/Wegbeschaffenheit:
Fast durchgehend bequeme Forstwege.

Einkehrmöglichkeiten:
Herrenschwand, Gasthof Holzer Kreuz (an der Zufahrt zum Ausgangspunkt).

_______________________________________________

Wegverlauf:
Schon am Wanderparkplatz Holzer Kreuz, zu dem eine Stichstraße vom Gasthof Holzer Kreuz in Vorderholz hinaufführt, bietet sich eine phänomenale Aussicht über das Wiesental hinweg zum Zeller Blauen und zum Belchen, auch die Windräder auf dem Ittenschwander Horn sind in Sicht. Die blaue Raute folgt dem geteerten Panoramaweg aufwärts, nach und nach rückt der Feldberg ins Blickfeld.

Wo der Weg weiter oben in den Wald eintritt, steht eine Schutzhütte. Der mit der blauen Raute markierte Weg verliert hier seinen Asphaltbelag, schwenkt gleich darauf nach rechts hinauf, tritt im Hang des Schneckenkopfs wieder aus dem Wald und bietet erneut eine wunderbare Aussicht (Sitzbank). Aussichtsreich führt der Hangweg weiter zur Kreuzung Dornwasen mit Panorama-Sitzbank, wechselt hier in die Wälder auf der Nordseite des Gscheidkopfs und führt zur Sattelwasenhütte hinauf. Bequem folgt die blaue Raute Forstwegen weiter Richtung Herrenschwand.

Wer abkürzen will, kann dies am Schild »Rundweg 1 Holzer Kreuz« auf einem steil rechts abwärtsführenden Weg tun. Schließlich verlässt die blaue Raute den Wald und führt in aussichtsreichen Wiesen dem Bergdorf Herrenschwand auf einem aussichtsreichen Hangplateau über dem Wiesental zu, das Schwarzwaldhotel Waldfrieden lädt zur Einkehr ein. Die Jakobuskapelle in Herrenschwand wird 1828 erstmals erwähnt, der heutige Bau wurde 1898 geweiht. Der mit der gelben Raute markierte Rückweg zweigt schon vor Erreichen der Bebauung von Herrenschwand rechts ab: Im Wechsel aus alten Wäldern und aussichtsreichen Wiesen leitet er durch den Südhang, hin und wieder lädt eine Sitzbank zum Verweilen ein, dieser untere Weg ist landschaftlich fast noch schöner als der obere, obwohl es keine markanten Punkte gibt, man kann einfach dahinwandern, und plötzlich, nach einer Biegung des Wegs, ist wieder der Ausgangspunkt am Wanderparkplatz Holzer Kreuz erreicht.

Tourenüberblick:

Die GPX-Daten wurden auf Grundlage der geprüften GPX-Daten

des Rother Wanderführer “Schwarzwald Süd” erstellt.

Mit freundlicher Genehmigung des Bergverlag Rother.

Rother Wanderfuehrer - Schwarzwald Sued

Foto: Bergverlag Rother

 

Karten:

– Welche Wanderkarten gibt es für diese Wandertour? Bitte hinterlasst einen Kommentar. Vielen Dank! 🙂

Tourentipps, Unterkünfte und sonstige interessante Orte:

About the Author

Schöne Bergtouren Team