Bergtour – Pic du Lac Blanc (2980m)

Aus dem Rother Wanderbuch “Dauphiné Ost” von Iris Kürschner, © Bergverlag Rother

Bergtour

Pic du Lac Blanc (2980m)

Gipfel mit grandioser Aussicht auf í‰crins & Co

Allein der Besuch der Seen Laramon und Serpent ist ein Augenschmaus – besonders zur frühen Morgenstunde, wenn, von jungfräulichen Sonnenstrahlen angehaucht, sich die vergletscherten í‰crins-Gipfel in den dunklen Seeaugen spiegeln. Die Fortsetzung der Route ist dann den routinierten Berggängern vorbehalten. Diese treibt der sensationelle Ausblick auf den Pic du Lac Blanc, der neben den í‰crins-Gipfeln die Aiguilles d’Arves, den Mont Thabor, den Mont Blanc und den Mont Chaberton umfasst.

Pic du Lac Blanc

Pic du Lac Blanc – Foto: Soline Morattel

Talort:
Névache

Ausgangspunkt:
Chalets de Fontcouverte (1857 m) im Talschluss des Vallée Clarée, 27 km von Briançon. Parkplatz am Straßenrand oder jenseits der Brücke. Im Juli/August nur per Pendelbus (Navette) von Névache erreichbar.

Höhenunterschied/Gehzeit:
1130 m / 6h 15min

Anforderungen/Wegbeschaffenheit:
Bis zum Lac du Serpent kinderleicht, dann ausgesetzter. Leichte Blockkletterei am Grat verlangt Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

Einkehrmöglichkeiten/Unterkünfte:
Refuge de Ricou (2115 m), Tipp für einen längeren Aufenthalt: Chambres d’Hí´tes »La Joie de Vivre« in Névache-Sallé

Beste Jahreszeit:
Ende Juni bis September; im Frühsommer muss man in der großen Höhe mit Altschneefeldern rechnen.

_______________________________________________

Wegverlauf:
Zwischen den Chalets de Fontcouverte (1857 m) und der Brücke folgt man nach rechts dem Zufahrtsweg zum Refuge de Ricou (2115 m), das herrlich aussichtsreich über dem Talschluss des Vallée Clarée liegt. Nach der Hütte steigt rechts ein ausgetretener Serpentinenweg den Westhang hinan, quert den Höhenweg GR 57A und erreicht zuerst den Lac Laramon (2359 m), dann eine Terrasse höher den Lac du Serpent (2448 m). An dessen Westufer vorbei folgt man dem Bächlein des Rau des Gardioles in ein Hochtälchen mit weiteren Seeaugen. Nach einem kleinen Rücken zieht ein Pfad östlich in den Col du Grand Cros (2848 m). Links den Grat entlang zum Gipfelaufbau des Pic du Lac Blanc (2980 m) der in leichter Blockkletterei schnell gemeistert ist.

Pic du Lac Blanc

Pic du Lac Blanc – Foto: Soline Morattel

 

Für den Rückweg bietet sich die Críªte de la Cula als noch aussichtsreichere Route an. Dazu wird vom Gipfel dem Grat nach Westen gefolgt. Der gut sichtbare, mit Steinmännchen markierte Pfad zieht dann von dem steinigen Kamm über einen Wiesenrücken zum Wanderweg des GR 57 A hinunter, auf dem wir nach links die Aufstiegsroute erreichen.

Tourenüberblick:

Tourentipps, Unterkünfte und sonstige interessante Orte:

Karten:

Bei Amazon.de…

 

Weitere interessante Wandertouren aus dem Gebiet finden Sie in dem Buch “Rother Wanderführer – Dauphiné Ost” vom Bergverlag Rother.

Bei Amazon.de…

_______________________________________________

“Rother Wanderführer – Dauphiné Ost”

Parc National des Ecrins – Haute-Provence

Iris Kürschner

160 Seiten, 94 farbige Abbildungen,

50 Wanderkärtchen im Maßstab 1:25.000 bis 1:100.000,

50 Höhenprofile, zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:700.000 und 1:2.000.000

Format 11,5 x 16,5 cm

kartoniert mit Polytex-Laminierung

ISBN: 978-3-7633-4320-1

_______________________________________________

Weitere Infos finden Sie hier:

www.rother.de

Quelle: Bergverlag Rother

About the Author

Schöne Bergtouren Team