Wandertour – Leiteralm – Hochganghaus (1839m)

Aus dem Rother Wanderführer “Rund um Meran” von Henriette Klier, © Bergverlag Rother

Wandertour

Leiteralm – Hochganghaus (1839 m)

Leichte Wanderung bis unter die Felswände des Mutkammes

Durch die Anbindung per Seilbahn und Korblift, die bis auf 1500 m hinaufführen, erfreut sich die Wanderung zur Leiteralm und weiter durch Bergwald zum neu errichteten Hochganghaus großer Beliebtheit. Beide Unterkunftshäuser sind auch Stützpunkte am Meraner Höhenweg, sie stehen unter dem mächtigen Bergkamm, der das Meraner Becken im Norden überragt. Dieser schützt die Region gegen die kalten Nordwinde so wirksam, dass Meran und Umgebung ein ungewöhnlich mildes Klima geschenkt bekommen.

Talort:
Algund (360 m) 4 km westlich von Meran, Busverbindung unter anderen mit Meran, Vellau, Partschins.

Ausgangspunkt:
Talstation des Leiteralm-Korbliftes in Vellau (906 m), Zugang per Sessellift von Algund/Plars (464 m) oder mit Bus/Pkw auf der Straße von Algund. Bergstation Leiter Alm (1490 m).

Höhenunterschied/Gehzeit:
350 m / 2h 20min

Anforderungen/Wegbeschaffenheit:
Zur Leiter Alm gut markierter, vielbegangener Weg. Weiterweg zum Hochganghaus etwas beschwerlicher, teils über Blockwerk und Felsstufen.

Einkehrmöglichkeiten:
Leiter Alm, März–November ; Hochganghaus, Juni–Oktober, ein viel besuchter Rast- und Übernachtungspunkt am Meraner Höhenweg; Gaststätten in Vellau.

Tipp:
Aufstieg zur Leiteralm von Vellau über Wanderweg 25; ca. 1.45 Std. Hochgangscharte, 2441 m: Vom Hochganghaus auf Steig 7 in Kehren den steilen, latschenbewachsenen Hang empor bis unter die Felsen und auf gut angelegtem, mit Sicherungen versehenem Steig in die Hochgangscharte empor. Oben sehr schöne Aussicht, jenseits im Kar der größte der Spronser Seen, der Langsee. Abstieg auf gleichem Weg; 3–4 Std. Man kann auch zu den Spronser Seen absteigen und so zur Bergstation der Hochmuth- Seilbahn gelangen.

Suedtirol - Texelgruppe - Leiteralm (1550 m)

Die Leiteralm (1.550 m) an einem Herbstnachmittag oberhalb von Meran, Südtirol, Italien – Foto: Mario Hübner

_______________________________________________

Wegverlauf:
Von Algund mit dem Lift hinauf nach Vellau und weiter mit dem Korblift bis zur Bergstation. In etwa 15 Min. erreicht man rechts haltend die Lichtung, auf der die Leiteralm steht (1522 m). Von der Alm nimmt man den Steig – es ist der Meraner Höhenweg (Nr. 24), der über die Wiese gerade nordwärts in den Wald führt. Kurz oberhalb der Leiteralm zweigt der Weg zur Taufenscharte rechts ab. Wir wenden uns links und gehen westwärts durch den dichten Wald weiter auf einem etwas rauen Weg, der über Wurzeln und Felsstufen in steter Steigung aufwärts leitet, bis man die Höhe der Wiesenterrasse erreicht und eben zum Hochganghaus wandert. – Zurück auf dem gleichen Weg und gegebenenfalls von der Leiteralm auf einem Weg (Nr. 25) geradeaus nach Vellau absteigen und mit der Bahn hinunter nach Algund fahren.

Suedtirol - Texelgruppe - Hochganghaus (1839 m)

Das Hochganghaus (1.839 m) an einem Nachmittag im Herbst, Südtirol, Italien – Foto: Mario Hübner

 

Tourenüberblick:

Die GPX-Daten wurden auf Grundlage der geprüften GPX-Daten

des Rother Wanderführer “Rund um Meran” erstellt.

Mit freundlicher Genehmigung des Bergverlag Rother.

Rother Wanderfuehrer - Rund um Meran

Foto: Bergverlag Rother

 

Karten:

– Tappeiner Wanderkarte (Blatt 141) – Meraner Land (Maßstab: 1:50.000)
– Kompasskarte (Blatt 043) – Naturpark Texelgruppe (Maßstab: 1:25.000)

Tourentipps, Unterkünfte und sonstige interessante Orte:

About the Author

Schöne Bergtouren Team