Vinschger Höhenweg – 6. Etappe – Von Planeil/Mals bis zur Etschquelle am Reschenpass

StartEtappen | 1. Etappe | 2. Etappe | 3. Etappe | 4. Etappe | 5. Etappe | 6. Etappe

Vinschger Höhenweg –

6. Etappe – Von Planeil/Mals bis

zur Etschquelle am Reschenpass

Vinschger Hoehenweg - Grauner Turm

Der berühmte Grauner Turm im Reschensee – Foto: Mario Hübner

 

Die sechste und letzte Etappe des Vinschger Höhenweges erstreckt sich über die kleinen Bergdörfer Ulten, Alsack und Plawenn im Obervinschgau. Zwischen Alsack und Plawenn führt der Weg einen geteerten Abschnitt von etwa 30 Minuten entlang. Plawenn liegt am Beginn des Schuttkegels der Malser Haide. Am Weiler befindet sich der gleichnamige, höchst gelegene noch bewohnte Adelsansitz der Alpen auf 1.730m.

Bunker am Reschenpass

Bunker am Reschenpass – Foto: Mario Hübner

 

Die Wegstrecke führt nach St. Valentin auf der Haide und entlang der Seepromenade des Reschensees weiter bis zum Grauner Turm im Reschensee, der markantesten Sehenswürdigkeit des Vinschgaus. Durch die Errichtung des Stausees im Jahr 1950 wurde das Dorf Graun und Teile von Reschen überflutet. Heute zeugt nur mehr der Turm im See von den versunkenen Dörfern. Ziel des Vinschger Höhenweges ist die Etschquelle. Sehenswert ist der Bunker welcher im Quellbereich der Etsch errichtet und in den Fels gegraben wurde.

Vinschger Hoehenweg - Etschquelle

Eine der Etschquellen am Reschenpass – Foto: Mario Hübner

 

Infos zur 6. Etappe des Vinschger Höhenwegs:

Gehzeit:
– ca. 6 – 6 ½ Stunden

Tourenlänge:
– ca. 19,6 km

Höhenleistung Aufstieg:
– ca. 840 Höhenmeter bergauf

Höhenleistung Abstieg:
– ca. 860 Höhenmeter bergab

Tourenpunkte:
– Planeil – Alsack – Plawenn – Arlund – Graun – Etschquelle

Überblick über die 6. Etappe des Vinschger Höhenwegs:

Sehenswürdigkeiten / Ausflugstipps:

Unterkunftsmöglichkeiten:

Alternative 6. Etappe –

Von Planeil/Mals nach St. Valentin

und über den Höhenweg Haider Alm

nach Schöneben

Sehr lohnend ist die Alternativetappe von der Haider Alm in St. Valentin nach Schöneben in Reschen. Die Seilbahn Haider Alm führt zur Bergstation. Diese Variante bietet einen herrlichen Ausblick auf die Berglandschaft mit den imposanten Gletschern der Weißkugel. Tief unten fasziniert der grün-blaue Reschensee. In Schöneben angekommen führt die Seilbahn hinunter ins Dorf Reschen. Der Weg Nr. 2 A bringt Sie zum Endpunkt des Vinschger Höhenweges, der Etschquelle. Einkehrmöglichkeiten bieten jeweils die Bergstationen Haider Alm und Schöneben.

Infos zur “alternativen” 6. Etappe des Vinschger Höhenwegs:

Gehzeit:
– ca. 6 ½ – 7 Stunden

Tourenlänge:
– ca. 21,4 km

Höhenleistung Aufstieg:
– ca. 887 Höhenmeter bergauf

Höhenleistung Abstieg:
– ca. 1384 Höhenmeter bergab

Tourenpunkte:
–  Planeil – St. Valentin – Schöneben – Reschen

 

About the Author

Schöne Bergtouren Team