Wandertour – Fedderwardersiel – Burhave – Waddenser Siel

Aus dem Rother Wanderführer “Bremen – Oldenburg” von Bernhard Pollmann, © Bergverlag Rother

Wandertour

Fedderwardersiel – Burhave – Waddenser Siel

Seebrücke, Nordseelagune, Salzwiesen

Vom Krabbenkutterhafen Fedderwardersiel spannt sich die Freizeitküste Butjadingens zum Nordseebad Burhave mit dem Wattensteg, der einzigen Seebrücke an der südlichen Nordsee. Hinter Burhave beginnt die Salzwiesenküste: Der grüne Seedeich führt längs der Salzwiesen Richtung Weser, markantester Blickfang sind die Bremer Container- und Überseehäfen in Bremerhaven.

Talort:
Fedderwardersiel

Ausgangspunkt:
Am Hafen (1 m) in Fedderwardersiel, Ortsteil der Gemeinde Butjadingen; Großparkplatz östlich des Hafens am Ende der Sielstraße vor dem Campingplatz.

Höhenunterschied/Gehzeit:
3h 35min

Anforderungen/Wegbeschaffenheit:
Teils leichte Uferpromenaden, teils Graspfade auf der Deichkrone.

Einkehrmöglichkeiten:
Fedderwardersiel, Burhave.

_______________________________________________

Wegverlauf:
Die Tour führt vom Großparkplatz vor dem Campingplatz in der Ecke am Rand der Wiese ein schmaler Weg durchschlupfartig unmittelbar zur Häuserzeile am Krabbenkutterhafen Fedderwardersiel, den er neben dem Museum Nationalparkhaus erreicht. Am Kai entlang geht es rechts zum offenen Wasser, wo der Blick auf die Wesermündung, das Land Wursten und das Container- und Überseehafengebiet bei Bremerhaven fällt. Am Wasser, in das sich nach Passieren des Badestrandes vor dem Campingplatz kleine Salzwiesen schieben, führt der Spazierweg südwärts zum Sportboothafen Fedderwardersiel, an dem ebenfalls die Wasserlinie die Route vorgibt (d.h. er muss umgangen werden). Dahinter führt der Seedeich ins familienfreundliche Nordseebad Burhave, den Hauptort der Gemeinde Butjadingen. Der dortige Wattensteg ist eine 200 m lange Seebrücke, die bei der Strand- und Badelandschaft Nordseelagune bis an den Fedderwarder Priel führt: Mehr als 80 Holzpfähle wurden von den Uferterrassen aus in den Wattenmeerboden gerammt, um das bei Springtiden besonders prickelnde Gefühl inmitten tanzender Wellen genießen zu können; der 2,50 m breite Wattensteg verläuft 2,40 m über NN, 70 cm über dem mittleren Tidehochwasser. Die Nordseelagune mit ihren flachen, vor der offenen See geschützten Bade- und Spielstränden bietet ab 10 Uhr tideunabhängiges Badevergnügen in biologisch gereinigtem Nordseewasser, im Hochsommer abends bis 20 Uhr. Die Krone des Seedeichs führt aussichtsreich weserwärts: Beim Blick zurück zeigt sich der Spitzhelm der neugotischen Petrikirche von Burhave, während sich auf der Landseite die parkartige Landschaft Butjadingens weitet. Kurz hinter der Einbuchtung von Burhaversiel führt ein Weg hinaus zur Wasserlinie und folgt ihr in etwa bis zum Waddenser Siel. Hier machen wir kehrt und folgen dem Seedeich mit Sonnenuntergangsblick zurück nach Burhave und zum Ausgangspunkt beim Krabbenkutterhafen Fedderwardersiel, dem Großparkplatz am Campingplatz.

Tourenüberblick:

Tourentipps, Unterkünfte und sonstige interessante Orte:

Karten:

Bei Amazon.de…

Weitere interessante Wandertouren finden Sie in dem Wanderführer “Bremen – Oldenburg“ vom Bergverlag Rother.

Bei Amazon.de…

_______________________________________________

“Bremen – Oldenburg”

Bernhard Pollmann

Die schönsten Küsten-, Moor- und Geestwanderungen

50 Touren, 144 Seiten, 100 farbige Abbildungen,

50 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000,

GPS-Daten zum Download,

eine Übersichtskarte

Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert

ISBN: 978-3-7633-4405-5

_______________________________________________

Weitere Infos finden Sie hier:

www.rother.de

Quelle: Bergverlag Rother

About the Author

Schöne Bergtouren Team