Wandertour – Michelberg (409m) und Schwedenhöhlen

Aus dem Rother Wanderbuch “Weinviertel” von Marcus und Rosemarie Stöckl, © Bergverlag Rother

Wandertour

Michelberg (409m) und Schwedenhöhlen

Abwechslungsreiche Runde über einen Gipfel zu interessanten Lösshöhlen

Talort:
Oberrohrbach (190 m)

Ausgangspunkt:
Gasthof Goldenes Bründl (218 m, Parkmöglichkeit, Gehzeit ab Oberrohrbach ½ Std)

Höhenunterschied/Gehzeit:
250 m / 2h 45min

Anforderungen/Wegbeschaffenheit:
Bis auf den steilen Anstieg zum Michelberg weitgehend leichte Wanderung; bei Nässe z. T. tiefer Boden.

Einkehrmöglichkeiten:
Gasthof Goldenes Bründl, am Wochenende auch Gasthaus am Michelberg.
_______________________________________________

Wegverlauf:
Ein Ausflug im Rohrwald, bei den Wienern ein beliebtes Wandergebiet, lässt sich gut mit einem Heurigenbesuch in einemder umliegenden Weinorte verbinden. Recht versteckt liegen in dem großen Waldgebiet die so genannten Schwedenhöhlen. In den Schwedenkriegen im 17. Jh. soll die ortsansässige Bevölkerung in den z. T. winzigen Erdlöchern Zuflucht gesucht haben.

Vom Parkplatz des Goldenen Bründls gelangen wir direkt zu einer Abzweigung, wo wir uns links wenden und dem markierten und mit »Michelberg – Waschberg« ausgeschilderten Weg zum Sattel zwischen Waschberg und Michelberg folgen. Hier wendet man sich rechts und erklimmt, vorbei am Gasthaus am Michelberg, schon bald den Gipfel. Nun auf dem Weg weiter nordwärts, an einem Kreuz auf freiem Felde vorbei über den Grillenberg zum Steinberg. Hier trifft man wieder auf einen markierten Weg, dem man knappe 70 m nach rechts folgt. Dann zweigt links ein fast ebener Feldweg ab, an dessen rechter Seite schon in wenigen Minuten Entfernung Kleingärten auftauchen. Weiter auf diesem Weg, bis man rechtwinklig auf einen anderen Feldweg trifft, den man rechts abwärts geht. Die folgenden beiden Abzweigungen nach rechts ignorieren wir. Kurz nach der zweiten Gabelung führt eine Forststraße links leicht bergab, der wir folgen. Bald gelangen wir zu einem Futterhaus, wo wieder eine Forststraße kreuzt. Hier geradeaus weiter, erst bei der übernächsten Verzweigung (10 Min. nach dem Futterhaus) links bergab. Nach weiteren 10 Min. gelangen wir auf den Talgrund, wo wir uns zunächst abermals links wenden, den Rohrbach überqueren und gleich wieder rechts entlang dem Bach auf Fahrspuren über eine Wiese gehen. Nach 5 Min. zweigt nach links bergauf ein Weg ab, der sich kurz darauf neuerlich gabelt. Der linke Ast führt zu einer im Wald versteckt liegenden Rastbank. Oberhalb dieser Stelle, an den Flanken der beiden tiefen Gräben, liegen die in den Löss gegrabenen Schwedenhöhlen, die besichtigt werden können.

Wir gehen wieder zurück zum Hauptweg und weiter entlang dem Bach, bis eine Forststraße kreuzt. Auf dieser über eine Brücke nach rechts und gleich wieder links, immer am Talgrund, in ½ Std. ebener Wanderung zum Hausotterkreuz links oberhalb des Wegs. Wenige Meter dahinter biegt sich die Forststraße nach links, während rechts ein Fußweg abzweigt. Diesen gehen wir nun gemütlich bergauf, bis wir nach 10 Min. auf einen tief eingeschnittenen Hohlweg treffen, den wir links hinuntergehen. Wir gelangen auf eine große Wiese, die wir überqueren und dem Weg auf der anderen Seite ein Stück nach links folgen. Bei einem markanten alten Grenzstein zweigt rechts ein Weg ab, der uns in 5 Min. zum Parkplatz beim Goldenen Bründl zurückbringt.

Tourenüberblick:

Tourentipps, Unterkünfte und sonstige interessante Orte:

Karten:

– Freytag Berndt Wanderkarte (Blatt 015) – Westliches Weinviertel, Leiser Berge, Stockerau, Hollabrunn, Laa an der Thaya (Maßstab: 1:50.000)
– Kompasskarte (Blatt 204) – Weinviertel (Maßstab: 1:50.000)

Diese und weitere interessante Wandertouren finden Sie in dem Buch “Rother Wanderführer – Weinviertel” vom Bergverlag Rother.

Quelle: Bergverlag Rother

About the Author

Schöne Bergtouren Team