Wandertour – Cavall Verd

Aus dem Rother Wanderführer “Costa Blanca” von Gill Round, © Bergverlag Rother

Wandertour

Cavall Verd

Eine spektakuläre Kammwanderung mit historischem Hintergrund

Cavall Verd (sp. Caballo Verde, Grünes Pferd) ist der valencianische Name dieses Bergrückens, der auf der Penya Roig (sp. Peñón Rojo, Roter Fels) endet. Der Cavall Verd ist eigentlich der östlichste Teil des 6 km langen Bergzuges, der auf Karten auch als Serra del Penyó (sp. Sierra del Peñón) benannt ist. Diese Wanderung führt von Benimaurell auf den markanten Höhenzug, der zwischen den zwei höchsten Punkten wie ein Reitsattel aussieht. Hier fand einst eine Schlacht statt. Als Felipe II. 1609 die endgültige Vertreibung der Mauren befahl, suchten die letzten im Vall de Laguar verbliebenen Unterschlupf in der Burg auf der Penya Roig. Einer uralten Legende nach sei ein maurischer Ritter auf einem grünen Ross ausgeritten, um sie zu retten. Doch sie mussten sich schließlich ergeben und wurden vom Hafen von Dénia aus nach Afrika verschifft. Eine andere Legende berichtet hingegen von einem Massaker auf dem Berg.

Ausgangspunkt:
Benimaurell (540 m). Von Fleix westwärts auf der CV-721. In der Nähe der Gabelung am Dorfeingang parken.

Höhenunterschied/Gehzeit:
370 m / 3h 15min

Anforderungen/Wegbeschaffenheit:
Leichter Pfad bis zum Bergrücken, etwas Kraxelei im zweiten Teil des Grats. Gelb-weiße Markierung des PR-CV 181.

Einkehrmöglichkeiten:
Bars in Benimaurell; Restaurante El Collao westlich von Benimaurell am Collado de Garga.

Sehenswertes:
Der von den Mauren angelegte Treppenweg ins Tal des Río Girona bei Fleix.

Tipp:
Je nach Karte oder Quelle findet man unterschiedliche Ortsbezeichnungen, wie etwa Penyó Roig statt Penya Roig oder Serra del Penyó Roig, oder Vert statt Verd.

_______________________________________________

Wegverlauf:
Bei der Gabelung am Ortsrand von Benimaurell gehen wir links hinauf (Schild »Centre Urbà«), an einem kleinen dreieckigen Platz vorbei und in die erste Straße links (PR-CV-Wegmarkierung an der Mauer am Straßenende). Wir folgen der Straße bergan nach Süden bis zu einem Pfad, der nach rechts abbiegt (Wegweiser »Collao de Garga«; der Weg geradeaus führt auch zum Bergrücken hoch). Der Pfad steigt anfangs noch unter Bäumen ein paar uralte Treppen hinauf. Dann verläuft er zwischen Terrassenmauern bis zu einer Haarnadelkurve der Straße zum Collado de Garga führenden Straße. Hier gehen wir links und gleich wieder links (Wegweiser) auf einen schmalen Pfad, der zu einem Haus leitet. Hier rechts und an der Gabelung links hinauf. Der schöne Weg führt durch im März mit weißen Gänseblümchen bedeckte Feldterrassen. 45 Min. ab Start erreichen wir eine Verzweigung am Berggrat (schöner Rastplatz). Wir gehen links am Schild »Cavall Vert, 4,3 km« vorbei. Kurz unterhalb des Grats umrundet der wunderschöne Bergpfad den Südhang mit weiten Aussichten auf die Küste und die Gipfel im Süden. Nach einer guten Stunde gelangen wir zu einem Wegweiser. Weiter geradeaus geht unser Abenteuer nun erst richtig los. Die restliche Gratwanderung erfordert Trittsicherheit, und mit dem steten Auf und Ab über Felsen ist sie viel anspruchsvoller als der bisherige Weg. Zweimal ist etwas Kraxelei erforderlich: Erst geht es mit Hilfe der Hände an einem Felsanstieg bergauf, dann an einer mit einem Seil gesicherten Felsstufe hinunter.

Schließlich steigen wir zu einem Sattel kurz vor der Penya Roig ab (Wegweiser). Hier nach links auf einen steilen, mit losen Steinen bedeckten Pfad, der in Serpentinen zu einer unbefestigten Straße hinunterführt. Hier wieder links und vor einer Schranke gleich rechts auf einen schmalen Pfad, der steil im Zickzack zu einem befestigten Fahrweg abfällt. Auf dieser nach links kommen wir nach rund 400 m an der Font del Penyó vorbei und weiter nach Westen stoßen wir an der Font del Cambesot auf die Landstraße CV-721. Hier gehen wir links und wandern in knapp 15 Min. (750 m) leicht bergauf zurück nach Benimaurell.

Tourenüberblick:

Tourentipps, Unterkünfte und sonstige interessante Orte:

Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen in Benimaurell und Umgebung:

Karten:

IGN Karte (822-1) – Orba –  (Maßstab: 1:25.000)

Weitere interessante Wandertouren finden Sie in dem Wanderführer “Costa Blanca” vom Bergverlag Rother.

Quelle: Bergverlag Rother

About the Author

Schöne Bergtouren Team