Home TravelEuropaSchweizGraubünden Walserweg – Zu Fuss die Kultur der Walser in Graubünden entdecken…

Walserweg – Zu Fuss die Kultur der Walser in Graubünden entdecken…

Walserweg - Abstieg ins Ducantal
Werbung

In 23 Etappen auf den Spuren der Walser wandern

Was als Abschlussarbeit an der Universität Zürich begann, hat sich zu einem lebendigen und erfolgreichen Weitwanderweg entwickelt. Dies ist Irene Schuler, Initiantin und der Autorin des Buchs „Walserweg Graubünden“ zu verdanken. Als Partner konnte sie dabei die Walservereinigung Graubünden gewinnen. Gemeinsam wurde die Idee dann realisiert. Das Ziel war, in abgelegenen Regionen in Graubünden den sanften Tourismus zu stärken und dabei die Kultur der Walser einer breiteren Öffentlichkeit bekanntzumachen. Seit der Eröffnung am 4. Juni 2010 hat der Weitwanderweg “Walserweg Graubünden” viele begeisterte Fans gefunden.

Walserweg - Blick auf Obermutten

Hoch oben ruht das idyllische Haufendorf Obermutten über der Viamala und der Schynschlucht – Foto: Nicole Kayser

Atemberaubendes Panorama auf dem Walserweg Graubünden

Auf dem Walserweg Graubünden wandert man auf 300 km und 23 Etappen auf Spuren der Walser durch den Kanton Graubünden bis nach Brand (A). Die Route ist durchgehend mit der SchweizMobil Routen-Nr. 35 signalisiert. Zu Fuß lässt sich die naturnahe Kulturlandschaft hautnah erleben, das atemberaubende Bergpanorama intensiv genießen, die Siedlungsweise und die Lebensart der Walser besser verstehen. Im 13. Jahrhundert fand im Wallis eine Auswanderungswelle statt. Die Walser Siedler ließen sich ab dann in den höchst gelegenen Alpen-Regionen nieder, die bisher nicht ganzjährig bewohnt waren. Und sie leben bis heute dort. Im ganzen Kanton gibt es typische walserische Siedlungsgebiete. Der Walserweg Graubünden verbindet einige dieser Orte. Zu Fuß kann man die Kultur der Walser so auf dem Weitwanderweg sehen und erfahren.

Walserweg - Strassberg im Fondei

Das Fondei ist ein wunderbares wenig bekanntes Hochtal, wo die Walser bis Anfang des letzten Jahrhunderts ganzjährig siedelten – Foto: Irene Schuler

Die Etappen des Walserweg Graubünden auf einen Blick

San Bernardino – Hinterrhein, Hinterrhein – Vals, Vals – Safien Turrahus, Safien Turrahus – Glaspass, Glaspass – Thusis, Thusis – Obermutten, Obermutten – Andeer, Andeer – Innerferrera, Innerferrera – Avers Juppa, Avers Juppa – Alp Flix, Alp Flix – Ela Hütte, Ela Hütte – Filisur, Filisur – Monstein, Monstein – Sertig, Sertig – Dischma – Davos, Davos – Arosa, Arosa – Langwies, Langwies – Strassberg, Strassberg – Klosters, Klosters – Schlappin, Schlappin – St. Antönien, St. Antönien – Brand.

Die Wanderzeiten der meisten Etappen des Walserwegs Graubünden bewegen sich zwischen 3,5 bis 6 Stunden. Klosters – Schlappin dauert mit 2,5 Stunden am wenigsten lang, die Etappen Avers Juppa – Alp Flix (7 Stunden) und Alp Flix – Ela Hütte (7.15 Stunden) gehören zu den längsten Etappen des Weitwanderweges.

Walserweg - Aufstieg zur Camaner Huetta

Das Safiental ist stark geprägt von der typischen Kulturlandschaft, hier sieht man Aufstieg zu den Camaner Hütten auf der Etappe Turrahus zum Glaspass – Foto: Irene Schuler

Das Buch zum Walserweg Graubünden

Das Buch „Walserweg Graubünden“ ergänzt die Wanderungen in idealer Weise als Wander- und Kulturführer in einem. Es bietet umfassende Informationen zur Tourenplanung auf dem Walserweg Graubünden und Wissenswertes zur Geschichte und Gegenwart der Walser. Die Autorin Irene Schuler beschreibt die jeweiligen Etappen mit vielen wertvollen Hintergrundinformationen. Ergänzt wird das Buch mit Autorenbeiträgen zum Beispiel zur Architektur oder der Sprache. Das Buch ist bereits in der 4. Auflage (2020) beim Rotpunktverlag Zürich oder im Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-85869-734-9).

Walserweg Graubünden: In 23 Etappen vom Hinterrhein ins Rätikon (Naturpunkt)
Preis: 38,00 €
(Stand von: 21.10.2021 5:35 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Die Betreiber des Weitwanderweges

Die Trägerin des „Walserweg Graubündens“ ist die Walservereinigung Graubünden, die Kultur- und Sprachorganisation der Graubündner Walser (www.walsererein-gr.ch). Der Verein hat rund 2000 Mitglieder und das Hauptanliegen ist es, walserische und alpine Kultur im weitesten Sinn des Wortes zu wahren und zu fördern. Der Walserweg Graubünden wird also von den Walserinnen und Walsern im Kanton Graubünden selber getragen und nicht von einer touristischen Organisation betrieben. Der Walserweg Graubünden ist daher in den verschiedenen Etappenorten sehr gut verankert.

Walserweg - Bei Samest

Auf der Etappe 7 steigt man vom Walserdorf Obermutten ins Tal ab zu den Romanen ins Schams. Hier auf der wunderbaren Ebene von Samest – Foto: Nicole Kayser

Weitere Infos zum Walserweg Graubünden online:

www.walserweg.ch
www.walserverein-gr.ch
www.facebook.com/walserweg

Routenverlauf der Weitwanderung auf dem Walserweg Graubünden

 

Reiseinfos zum Walserweg Graubünden

Voraussetzungen:

Die Weitwanderung auf dem “Walserweg Graubünden” verläuft durchgehend auf gut unterhaltenen und markierten Wanderwegen und Bergwanderwegen. Eine guter körperliche Verfassung für mittlere und lange (Berg-)Wanderungen (Gehzeiten zwischen 4 bis 8 Stunden) wird vorausgesetzt. Die möglichen Gefahren (Steinschlag, Rutsch- und Absturzgefahr, Wetterumschwünge) im Gebirge sollten richtig eingeschätzt werden können. Höhenangst ist auf dem Walserweg Graubünden kein Problem. 

Ausrüstung:

Zur Ausrüstung gehören feste Bergschuhe, wetterfeste und warme Bekleidung, Regenschutz, ein bequemer Wanderrucksack (bis 35 Liter) für den Tag, das Gepäckstück für den Gepäcktransport (darf bis 20 kg) wiegen, Verpflegung für die Wanderetappen (Versorgung mit Lunchpakete erfolgt durch die Unterkünfte ), genügend Wasser, Sonnen und Kopfschutz, Taschenapotheke, Kartenmaterial für die Orientierung und eventuell Wanderstöcke. Ein Handy für Notfälle ist von Vorteil.

Ansonsten sind für die Unterkünfte leichte Badelatschen oder Hausschuhe von Vorteil.

Markierung:

Der Walserweg Graubünden ist als Wanderland-Route 35 von SchweizMobil markiert.

Zahlungsmittel:

Der Walserweg Graubünden führt durch zwei Länder. Es ist ist nie verkehrt für die Berghütten oder Alpen Schweizer Franken und Euros mitzuführen. Meist kann man aber mit EC-Karte bezahlen.

Anreise:

Mit der SBB nach Chur und von dort mit dem Postauto nach San Bernadino.

Abreise:

Mit dem Linienbus von Brand (A) nach Bludenz und von dort weiter mit den Zügen der ÖBB oder DB.

Beste Jahreszeit:
Die Weitwanderung auf dem Walserweg Graubünden ist von Mitte Juni bis Mitte Oktober möglich, wenn die Bergpässe frei sind. Ruhiger wird es natürlich, wenn die Ferien in vielen Ländern langsam vorbei sind.

Text: Graubünden Ferien

VIELLEICHT GEFALLEN DIR AUCH FOLGENDE ARTIKEL

Hinterlasse einen Kommentar

* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Setzen dieses Hakens akzeptierst du die Datenschutzbestimmungen und stimmst der Speicherung der eingegebenen Daten beim Websitebetreiber zu. Die Daten werden nicht weitergegeben.