Home TravelEuropaFrankreichRhône-Alpes Vercors – Wandern in der Naturfestung aus Kalkstein…

Vercors – Wandern in der Naturfestung aus Kalkstein…

von Schöne Bergtouren Team
Vercors - Mont Aiguille
Werbung

Urlaub im verborgenen Naturparadies

Bei unserer Wanderung im Vercors-Massiv schweifen meine Augen über die grünen Wiesen mit den weidenden Kühen und Wälder auf dem Plateau de la Molière, welches auf der Ostseite steil abfällt. Unten im Tal liegt Grenoble und hinter der Chartreuse, der Chaîne de Belledonne und dem Oisans breitet sich ein Großteil der französischen Alpen bis hin zum Mont-Blanc aus. Der strahlendblaue Himmel, die flimmernde Mittagshitze und das harte Sonnenlicht verbergen die Schönheit der Bergketten am Horizont unter einem blauen Schleier während ich hier bei beim Wandern im Norden des Vercors in Frankreich am Aussichtspunkt Molière einen der schönsten Panoramablicke des wilden Naturparks Vercors genieße.

Vercors - Panorama vom Moliere Plateau

Schönes Panorama auf Chartreuse und Grenoble vom Molière Plateau im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Wir wandern hinauf auf den Charande (1.706m Höhe) und anschließend in südlicher Richtung auf dem Kamm entlang, halten hier und dort an, um die Natur und Ausblicke des Vercors zu genießen, während uns Naturpark-Ranger Etienne Bessaguet vom Parc naturel régional du Vercors interessantes Wissen zum Naturpark Vercors dessen Landschaft und Tiere vermittelt. Während über uns ein Königsadler schwebt, erfahren wir einiges zum 1970 gegründeten Parc naturel régional du Vercors. Er ist der älteste Naturpark der Region Rhône-Alpes in Frankreich und das Gebiet liegt zwischen Höhen von 1.000 bis 2.300m Höhe, umfasst über 180.000 Hektar Fläche, davon sind 17.000 Hektar Kernzone als Naturreservat ausgewiesen. Der Naturpark Vercors besticht durch eine Vielfalt an eindrucksvollen und ursprünglichen Landschaften, wie tiefen Schluchten, steilen Kalkfelsen, grünen Tälern, Höhlen, Wäldern, Almen und Hochplateaus

Vercors - Kuehe auf dem Moliere Plateau

Kühe auf dem Molière Plateau im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Die natürliche Festung des Vercors-Massivs liegt in den Departements Drôme, Isère und gehört geografisch zu den französischen Voralpen in Frankreich. Von Nord nach Süd sind es knapp 60 Kilometer und von Ost nach West knapp 40 Kilometer Ausdehnung. Bis vor 200 Jahren war das Hochplateau des Vercors nur über Eselpfade zu erreichen und heute sind die spektakulären Straßen aufs Plateau bei den Touristen mit Motorrad im Vercors Urlaub sehr beliebt.

Vercors - Moliere Plateau

Auf dem Molière Plateau im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Auf dem von Schluchten unterbrochenen Hochplateau sind alle größeren Tiere der französischen Alpen heimisch. Hirschwild, Rehwild, Steinböcke, Mufflons, Gämsen und natürlich die scheuen Murmeltiere kann der aufmerksame Wanderer beim Wanderurlaub im Vercors entdecken. Nur die zugewanderten Wölfe bekommt er nicht zu Gesicht, weil sie zu scheu sind.  Der Naturpark Vercors bietet auf seinem Gebiet eine außerordentliche Vielfalt: Er beherbergt über 135 Vogelarten, 18 geschützte Pflanzenarten und 17 Reptilien- oder Amphibienarten. Naturparadies Vercors ist also eine treffende Bezeichnung. Das kombiniert mit einer Bergidylle soweit das Auge reicht, machen das wilde Vercors zu einem schönen Urlaubsziel in den Westalpen.

Vercors - Refuge de Feneys

Das Refuge de Feneys (1.530m Höhe) im Vercors-Massiv in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Bei einer Weggabelung steigen wir etwas hinab und dann führt unsere Wanderung im Norden des Vercors zum Ausgangspunkt zurück. Kurz hinter dem Gîte de la Molière entdecken wir an den Steilhängen Murmeltiere. Diese Artgenossen sind hier leider eher scheu und lassen dem Touristen bei ihrem Wanderurlaub im Naturpark Vercors keine Chance für eine Nahaufnahme. Wir blicken Ihren Hinterteilen hinterher, während Sie gemütlich am Hang hinauf in ihren Erdhöhlen verschwinden. Weiter geht es bei dieser familienfreundlichen Wanderung auf der Alpage de la Molière und bald kommen wir wieder am Parkplatz von Molière an.

Vercors - Milchkannen am Refuge de Feneys

Bunte Milchkannen zur Dekoration am Refuge de Feneys (1.530m Höhe) im Vercors-Massiv in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Mit dem Auto geht es nun einige Minuten bergab, bevor wir am Refuge de Feneys (1.522m Höhe) parken. Die Berghütte liegt ruhig auf der Lichtung einer Weide, direkt an der Forststraße von Autrans (Département Isère) zum Plateau de la Molière. Das für diese Bergweiden typische kleine Haus ist von der Hüttenwirtin Caroline Termier liebevoll eingerichtet. Kissen und Polster auf Paletten laden wohltuenden Schatten eines Baumes zum Verweilen ein. Holzbänke, gemütliche Liegestühle, bunte Milchkannen, ein bequemes Holzbett unter einem Sonnenschirm, rot leuchtende Fensterklappen und Holztüren, sowie kleine dezente Dekorationselemente sorgen für eine angenehme Almatmosphäre.

Vercors - Holzbett am Refuge de Feneys

Bequemes Holzbett am Refuge de Feneys (1.530m Höhe) im Vercors-Massiv in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Platz nehmen, sich umschauen. Man fühlt sich im Urlaub sofort wohl in diesem kleinen Hafen des Friedens. Auf uns wartet ein regionales 3-Gänge-Menü mit Zutaten von den Bauernhöfen des Vercors und des Bio-Gemüsegarten vor dem Refuge de Feneys. Bei Croûte des Feneys (überbackenes Brot), Gratin de Ravioles mit Pilzen, Haselnuss und Schnittlauch (hausgemachte Ravioli) und einer Tarte aux fruits d’été lassen wir es uns bei der deftigen Bergküche des Vercors gut gehen, während über uns am Wiesenhang die Kühe weiden.

Vercors - Tarte aux fruits d ete

Eine wohlschmeckende Tarte aux fruits d’été beim Refuge de Feneys im Vercors-Massiv in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Vercors – Olympische Winterspiele 1968

Gestern Mittag waren wir erst im Vercors-Massiv angekommen und unser erster Stopp war in der Nähe des internationalen Biathlon Stadions in Corrençon-en-Vercors im Département Isère. Beim Mittagessen im Restaurant Les Hauts Plateaux probieren wir die regionale Küche des Vercors und erfahren nebenbei von der olympischen Geschichte des Vercors. Vom 06. bis 18. Februar 1968 fanden die Olympischen Winterspiele in Grenoble in Frankreich statt und das nördliche Gebiet des Vercors-Massivs war Austragungsort zahlreicher sportlicher Wettbewerbe.

Vercors - Gratin de ravioles du Royans au bleu du Vercors

Ein Gratin de ravioles du Royans au bleu du Vercors im Restaurant Les Hauts Plateaux in Corrençon en Vercors im Vercors-Massiv in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

In der damaligen Zeit wurden die Zufahrtsstraßen aufs Hochplateau ausgebaut und neue Sportanlagen errichtet. Die Wettkämpfe im Skilanglauf und Biathlon fanden in Autrans (Isère) statt, wo auch die Skisprungschanze „Le Claret“ errichtet wurde. In Saint-Nizier-du-Moucherotte (Isère) entstand außerdem die “Dauphine” Skisprungschanze, welche jedoch seit 1990 außer Betrieb und langsam zerfällt. Villard-de-Lans (Isère) war Standort der olympischen Rodelbahn.

Vercors - Le Haras du Vercors

Grüne Weiden, Wälder und steile Felsewände in der Nähe von Villard-de-Lans im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Perle de Jument und Bleu du Vercors

Von Corrençon-en-Vercors geht es weiter nach Villard-de-Lans, wo wir den Reiterhof „Le Haras du Vercors“ von Mélanie und Laurent Baras besuchen. Sie bieten Reitstunden an, betreiben eine Pferdepension und bieten unter der Marke „Perle de Jument“ Kosmetikprodukte aus Bio-Stutenmilch an. Stutenmilch kenne ich von meinem Trekking im Tian-Shan Gebirge in Kirgistan vor einigen Wochen. Dort wurde Kumys getrunken ein Getränk aus vergorener Stutenmilch. Es ist leicht alkoholhaltig, milchweiß, schmeckt säuerlich und kühl erfrischend.

Vercors - Le Haras du Vercors

Pferde bei Le Haras du Vercors in der Nähe von Villard-de-Lans im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Bei Le Haras du Vercors wird die überschüssige Milch der Haflingerstuten direkt auf dem Reiterhof gewonnen, konserviert und zu natürlichen Kosmetika wie milden Seifen, feuchtigkeitsspendende Körpercremes, Handcremes, Duschgel und Shampoo verarbeitet. Die natürlichen und biologischen Produkte sind für die empfindliche Haut von der jüngsten Generation bis hin zu den Erwachsenen gedacht.

Vercors - Gite Hotel Arcanson

Das Gîte Hôtel Arcanson in Autrans-Méaudre en Vercors im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Vom Reiterhof fahren wir weiter zu unserer Unterkunft ins kleine charmante Dorf Autrans-Méaudre en Vercors, wo wir im Gîte Hôtel Arcanson einchecken. Das Wanderhotel empfängt in 15 holzgetäfelten Zimmern seine Gäste mit einem ländlichen Charme. Der Salon des Hotels lädt in der kalten Jahreszeit zum Verweilen am Kamin ein. Egal ob beim Lesen oder einem Getränk. Im Garten mit Jacuzzi und Sauna findet jeder seine Ruhe. Picknicktische, Liegestühle und Sonnenschirme laden zum Relaxen nach einer schönen Wanderung im Vercors ein.

Vercors - Jacuzzi des Gite Hotel Arcanson

Im Jacuzzi des Gîte Hôtel Arcanson in Autrans-Méaudre en Vercors im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Am Abend unternehmen wir einen kleinen Sparziergang durch das Dorf zum Bauernhof „Ferme de la Bourrière“ von Anthony und Stéphanie Glasson. Im Herzen des Naturparks Vercors gelegen, freuen sich die Beiden während der Öffnungszeiten ihres Hofgeschäftes (am Mittwoch, Freitag und Samstagnachmittag) über Besucher auf ihrem Hof, welche etwas über das Melken und die Tierpflege erfahren möchten.

Vercors - Abendspaziergang in Meaudre

Abendspaziergang in Méaudre im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Anthony treibt gerade die Kühe von der Weide in den offenen Stall, wo sie unter einem Sprühnebel darauf warten gemolken zu werden. Im Hofgeschäft lässt uns Stéphanie die regionalen Produkte Ihres Bauernhofes verkosten. Über das Vercors weit bekannt in Frankreich ist der Blauschimmelkäse „Bleu du Vercors-Sassenage AOP“. Der halbfeste Schnittkäse darf nur aus der Kuhmilch der Bergrinderrassen Abondance, Villarde und Montbéliarde hergestellt werden und darf vom 21. bis 70. Tag nach dem Ansetzen als Bleu du Vercors-Sassenage AOP verkauft werden.

Vercors - Ferme de Colibris

Ein Jungrind auf der Ferme des Colibris in Meaudre im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Der Geschmack ist für einen Blauschimmelkäse ungewöhnlich mild, cremig mit einem leichten nussigen Aroma. Da bei diesem Blauschimmelkäse nur wenig Fett austritt, eignet er sich gut für Raclette, zum Überbacken oder auch für Soßen. Käse Fans, für welche die kräftigen Käsevarianten des Roqueforts zu stark sind, sollten den Bleu du Vercors-Sassenage AOP wirklich mal probieren. Raclette, Servagnet, Tomme sowie der Saint-Marcelliin runden das Käseangebot der Ferme de la Bourrière ab.

Vercors - Abendessen Gite Hotel Arcanson

Abendessen im Gîte Hôtel Arcanson in Autrans-Méaudre en Vercors im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Lac de Monteynard-Avignot – Outdoorparadies

Am nächsten Tag fahren wir etwas weiter in Richtung Süden zum Stausee Lac de Monteynard-Avignot im Département Isère, welcher etwa 24 Kilometer südöstlich von Grenoble entfernt liegt. Der Stausee ist ein Outdoorparadies fürs Windsurfen, Kitesurfen, Wandern, Mountainbiken und Fischen. Egal ob man aktiv sein möchte oder einfach nur relaxen, egal ob für die Kleinen oder für die Großen. Wir wollen den türkisfarbenen Lac de Monteynard vom Wasser und von Land erkunden und so steigen wir zuerst zu Didier Berthelot vom SIVOM ins Sportboot.

Vercors - Windsurfen am Lac de Monteynard

Windsurfer auf dem Lac de Monteynard im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Didier beschleunigt langsam und dann fahren wir an bei herrlich blauem Himmel und Sonnenschein Richtung Norden auf dem etwa 20 Kilometer langen Stausee. Viele Wassersportler passieren wir, welche auf dem SUP Board, im Kajak oder mit dem Sportboot auf dem See unterwegs sind. Bald sind wir bei der Staumauer an der Nordspitze des Lac de Monteynard angelangt und unser Kapitän Didier zeigt uns den südlichen Teil des Sees, zu den zwei Zuläufen der Flüsse Drac und Ebron.

Vercors - Bootsfahrt Lac de Monteynard

Mit dem Sportboot erkunden wir den Lac de Monteynard – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Der Wind hat in der Zeit aufgefrischt und als wir Monteynard passieren sind viele Kitesurfer und Windsurfer auf dem Wasser. Am Campingplatz „Camping de Savel“ sehen wir viele Kinder in ihren Jollen, die an einer Regatta teilnehmen in der Ferne taucht das Ausflugsschiff „La Mira“ auf. Das Schiff kann man entweder für die Rückfahrt von einer Wanderung um den Lac de Monteynard nutzen oder einfach nur eine Schiffsfahrt auf dem See machen.

Vercors - Darc Haengebruecke

Die 220 Meter lange Drac Hängebrücke am Lac de Monteynard im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Am südlichen Ende fahren wir unter der 220 Meter langen Drac Hängebrücke durch, welche je nach Wasserstand etwa 45 bis 85 Meter über dem Wasserspiegel thront. Sie ist die längere von den beiden Himalaya-Fußgängerbrücken am Stausee. Die Schlucht wird kleiner und Didier bringt uns wieder auf Heimathafen Kurs, wo wir im Schatten der Bäume ein Picknick machen und das rege Treiben der Wassersportler auf dem Lac de Monteynard beobachten.

Vercors - Sandwich

Leckeres Sandwich beim Picknick am Lac de Monteynard im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Nachmittags wandern wir am See entlang in Richtung der 180 Meter langen Ebron Hängebrücke. Im leichten auf und ab geht es im Schatten der Bäume am Ufer in Richtung des Zuflusses des Ebron. Immer wieder mal öffnet sich die Vegetation gibt den Blick auf den See frei, wo wir wieder die Jollen der Kinderregatta sehen. Die Wanderung führt uns etwas höher und plötzlich haben freie Sicht auf die Ebron Hängebrücke.

Vercors - Segelregatta Lac de Monteynard

Eine Segelregetta auf dem Lac de Monteynard im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Nur 1,20 Meter breit und 180 Meter lang schwebt sie zwischen 45 und 85 Metern über dem Wasserspiegel des Lac de Monteynard. Nichts für Leute mit Höhenangst und schwache Nerven. Die schwankende Ebron Hängebrücke passieren wir natürlich nicht ohne einige Fotopausen. Anschließend führt uns die Wanderung weiter hinauf, es eröffnet sich ein letzter Blick auf den Stausee bis wir plötzlich auf der Ebene an einer Straße hinauskommen. Würden wir dem Pfad folgen, würden wir nach einiger Zeit die Drac Hängebrücke überschreiten, in Richtung Campingplatz „Camping de Savel“ zurückwandern und von dort mit dem Ausflugsschiff „La Mira“ zurück nach Monteynard übersetzen.

Vercors - Ebron Haengebruecke

Die Ebron Hängebrücke am Lac de Monteyard im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Deas Gebiet des Lac de Monteynard lassen wir hinter uns und fahren weiter in Richtung Süden ins kleine Dorf Mens, der Hauptstadt von Le Trièves. Durch die kleinen Gassen schlendern wir am Cafe des Arts vorbei, mit seinen Fresken aus dem Jahre 1896. Unser Blick fällt auf den Glockenturm der Notre-Dame Kirche, als wir die alte Markthalle passieren. Ein Stückchen weiter steht der Turm der Protestantischen Kirche (Le Temple Protestant).

Vercors - Dorf Mens

Unterwegs in den Gassen des Dorfes Mens im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Nach dem Rundgang durch Mens fahren wir ein kleines Stückchen außerhalb zum Weingut „Domaine les P´tits Ballons“ wo wir einige Winzer aus der regionalen Vereinigung „Reben und Winzer der Trièves“ (Vignes et vignerons du Trièves) treffen. Der engagierte Winzerverein bemüht sich um die Erhaltung des alten Erbes. Im ökologischen Landbau werden alte Rebsorten neu gepflanzt, um so selten gewordene Weine in kleinen Mengen zu produzieren, welche man nur direkt bei den Winzern oder in einigen Geschäften der Umgebung beziehen kann.

Vercors - Domaine les P tits Ballons

Weintrauben im Weingut Domaine les P´tits Ballons in Mens im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Unsere nächste Unterkunft ist das Château de Passières in Chichiliane im Département Isère. Am Fuße des Tafelberges Mont Aiguille (2.087m Höhe) gelegen, besticht das Gebäude aus dem 14. Jahrhundert durch seine einfache Ausstattung und nostalgischen Charme. Der nächste Morgen ist herrlich. Der Mont Aiguille wird sanft den ersten Morgenstrahlen angeleuchtet, im Château regt sich noch keine Seele, als ich das dazugehörige Anwesen erkunde. Die Zeit hat ihren Spuren am Château de Passières hinterlassen und die Glanzzeiten liegen einige Zeit zurück, wie man leicht am Zustand des Tennisplatzes, des Pools und der Außenanlagen erkennen kann.

Vercors - Domaine les P tits Ballons

Der Winzer Gilles Barbe vom Weingut Domaine les P´tits Ballons in Mens im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Mont Aiguille – Die Felsenburg

Nach einem kurzen Frühstück statten wir Yves Hussenot in der Boulangerie EcoPain einen Besuch ab, welche einige Meter weiter neben dem Château de Passières liegt. Ein herrlicher Duft liegt in der Luft als wir die Bio-Bäckerei EcoPain betreten. Die angebotenen Produkte sind alle nach biologischem Standard hergestellt und Yves versucht so viele Rohstoffe wie möglich aus der Region zu beziehen. Sein Pavé aux Noix (Nusskuchen) aus Grenobler Walnüssen ist ein Gedicht. Wir können nicht widerstehen und so verschwinden schnell warme Brioche, Pains aux raisins (Rosinenschnecken) und knusprige Baguette als Proviant in unseren Wanderrucksäcke.

Vercors - Chateau de Passieres

Das Château de Passières in Chichiliane im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Mit frischem Proviant wie für eine Mehrtageswanderung im Gepäck, verlassen wir Chichiliane und fahren nach Trézanne zur Chapelle de Trézanne, wo man einen anderen Blick auf die steilen Wände des Mont Aiguille (2.087m Höhe) hat. Seine steilen Felswände galten bis hinein ins Mittelalter als unbesteigbar. Auf Befehl von König Karl VIII. bestieg sein Kammerherr Antoine de Ville den Tafelberg Mont Aiguille. Am 26. Juni 1492 erreichten er und mehr als zehn weitere Mitstreiter das Gipfelplateau. Diese Erstbesteigung vor 500 Jahren gilt heute als eine der Geburtsstunden des Alpinismus.

Vercors - Mont Aiguille am Morgen

Der Mont Aiguille (2.087m Höhe) wird von der Morgensonne angeleuchtet – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Weiter fahren wir nach Gresse-en-Vercors und legen unterwegs einige Stopps ein um die Felsnadel, wie der Mont Aiguille auch genannt wird von allen Seiten mit seinen scheinbar spiegelglatten Wänden zu bestaunen und zu fotografieren. Von Gresse-en Vercors wollten wir eigentlich hinauf zum Bergpass Pas du Serpaton wandern, aber dank eines Fußkranken fällt die sehnlichst erwartete Möglichkeit sich länger zu bewegen aus und unser Bus parkt etwas unterhalb des Pas du Serpaton.

Vercors - Yves Hussenot

Yves Hussenot von der Boulangerie EcoPain in Chichiliane im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Der Panoramablick auf die Bergkette des Naturparks Vercors ist traumhaft, doch wohin mit dem ganzen duftenden Proviant? Die Wanderung zum Pas du Serpaton ist weggefallen und nun wird es langsam Zeit Abschied zunehmen vom Vercors-Massiv mit seiner wilden Schönheit. Während wir unterwegs zum Flughafen von Lyon sind, frage ich mich schon, wann ich das nächste Mal wieder in Frankreich wandern würde, bestenfalls das Vercors-Massiv besuchen würde. Vielleicht im Winter auf Skiern oder mit Schneeschuhen oder im nächsten Sommer mal auf dem Fernwanderweg Grande Traversée du Vercors (GR 91) wandern? Nein, in nicht einmal 2 Wochen würde ich mich auf unserem Südfrankreich Roadtrip mit einem Wohnmobil befinden.

Vercors - Vercors-Massiv

Blick auf das Vercors-Massiv vom Parkplatz unterhalb des Gebirgspasses Pas du Serpaton im Vercors in Frankreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Huebner

Wer weiß, wann und wie es sein wird. Eines steht sicher fest, das nächste Mal werde ich mir für die Erkundung des Vercors mehr Zeit nehmen. Also auf ein baldiges Wiedersehen.

_______________________________________________

Tourentipps, Unterkünfte und sonstige interessante Orte im Vercors:

 

_______________________________________________

Reiseinfos fürs Vercors:

Anreise mit dem Auto ins Vercors:
Ab Basel und Zürich auf der Autobahn fahren Sie Richtung Genf. Dann fährt man auf der A41 über Chambery bis nach Grenoble. Von hier geht über die Zufahrtsstraßen hinauf ins Vercors-Massiv. Ab Frankfurt sind es etwa 8 Stunden, ab Zürich etwa 5 Stunden und ab Genf etwa 2 Stunden Fahrzeit.

Anreise mit der Bahn ins Vercors:
Es gibt keine direkte Bahnanbindung. Der nächstgelegene Bahnhof ist Grenoble. Aus dem Norden kommend über Basel oder Zürich und Genf nach Grenoble oder über Strasbourg, Lyon Part Dieu nach Grenoble. TGV – Verbindungen gibt es bis Valence.

Anreise mit dem Flugzeug ins Vercors:
Die Flughäfen Lyon und Genf liegen 110 bis 180 Kilometer entfernt. Es gibt zum Beispiel Direktflüge nach Lyon ab Berlin, Frankfurt, München, Düsseldorf, Stuttgart und Zürich. Von hier geht es weiter mit dem Bus oder der Bahn (von Lyon) nach Grenoble oder man nimmt sich einen Mietwagen.

Vom Flughafen Lyon Saint-Exupéry (110 km) bestehen Busverbindungen zwischen dem Flughafen und dem Busbahnhof Grenoble. Vom Flughafen Genf (180 km) nimmt man sich einen Mietwagen.

Beste Reisezeit fürs Vercors:
Zum Wandern, Biken und für alle anderen Sommeraktivitäten von Anfang Juni bis Ende Oktober. Der September ist am Schönsten, wenn es noch warm ist, aber nicht mehr so viele Touristen da sind. Zum Skifahren, Schneeschuhwandern von Ende November bis Anfang Mai.

Die Recherche erfolgte mit freundlicher Unterstützung

von Inspiration Vercors.

Text & Bilder: Mario Hübner

Reiseführer, Wanderführer & Wanderkarten fürs Vercors:

*2 Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

 

VIELLEICHT GEFALLEN DIR AUCH FOLGENDE ARTIKEL

Hinterlasse einen Kommentar

* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Setzen dieses Hakens akzeptierst du die Datenschutzbestimmungen und stimmst der Speicherung der eingegebenen Daten beim Websitebetreiber zu. Die Daten werden nicht weitergegeben.