Home Travel Tirol – Der Wander-Sommer 2023…

Tirol – Der Wander-Sommer 2023…

Karwendelgebirge - Laliderer Waende
Werbung

Hinein in die Wanderschuhe und hinauf auf den Gipfel

Hohe Gipfel, grüne Almen, frische Luft und jede Menge einzigartige Plätze – Tirol ist magisch. Kein Wunder also, dass es auch in der warmen Jahreszeit viele Urlauber in den Westen Österreichs verschlägt. Egal ob Mountainbike Trails oder Wanderwege – die perfekte Infrastruktur lädt zu abwechslungsreichen Outdoor-Abenteuern ein. Insbesondere das Wandern erlebt seit ein paar Jahren eine Renaissance und wer Tirol bis dato noch nicht in Wanderschuhen erkundet hat, nutzt vielleicht diesen Sommer hierfür. Dabei steht Interessierten ein Potpourri an Optionen offen. Denn Wanderer können sich dort nicht nur allein, zu zweit oder mit der Familie auf die vielen Wege begeben, sondern es lockt auch so manche größere Wanderveranstaltung nach Tirol, um mit Gleichgesinnten eins zu werden mit der hiesigen Natur. Im Folgenden stellen wir ein paar Wanderhighlights dieses Sommers vor.

Die richtige Vorbereitung ist das Um und Auf

Bevor es losgeht, sollten Wanderbegeisterte ein paar Vorkehrungen treffen. Zunächst ist es essenziell, die eigene Fitness richtig einzuschätzen, um das passende Wanderangebot zu wählen. Hierzu empfiehlt es sich, vorab ein paar Touren in der eigenen Region in Angriff zu nehmen, um zu wissen, wie weit einen die Füße tragen. Sind keine Berge vorhanden, helfen auch kleine Laufrunden oder einige Übungen für eine gute Vorbereitung. Mindestens genauso wichtig sind die passenden Wanderschuhe sowie die dazugehörige Funktionsbekleidung.

Gemeinsam losziehen: Wanderveranstaltungen 2023 in Tirol

Wen sodann das Wanderfeuer packt, der hat in Tirol die Qual der Wahl. Nachstehend haben wir ein paar Wanderveranstaltungen aufgelistet, die garantiert für unvergessliche Momente sorgen:

Höhenweg Trophy: 1. Juli 2023

Der Juli beginnt mit einem neuen Event, das heuer erstmals durchgeführt wird: Die Rede ist von der „Höhenweg Trophy“ am Wildschönauer Höhenweg. Dabei treffen sich Interessierte um 8.30 Uhr in Niederau und fahren zunächst mit der Gondelbahn hinauf aufs Markbachjoch. Die folgenden 14,5 Kilometer führen an mehreren bezaubernden Almen vorbei und hinauf zu vier Gipfeln. Hier zählt weniger die Leistung, sondern im Fokus steht bei dieser Veranstaltung das gemeinschaftliche Erlebnis. Nichtsdestotrotz gibt es auch Preise für die Schnellsten.

Alpbachtal-24-Stunden-Wanderung: 15 Juli 2023

Weiter geht es Mitte Juli in Inneralpbach, wo die Alpbachtal-24-Stunden-Wanderung ausgetragen wird. Die wichtigsten Eckpunkte hierzu lauten: 42 Kilometer, 3.000 Höhenmeter und 24 Stunden Zeit. Der Startschuss für diese Mammutaufgabe fällt um 9 Uhr. Entlang der Route erwarten Wanderer nicht nur malerische Hütten und Almen, sondern auch Sonnenaufgang und -untergang in den Bergen sind echte Highlights. Die Tour ist anspruchsvoll, für jeden mit einer guten Fitness und Ausrüstung allerdings gut machbar.

Zillertaler Steinbockmarsch & Steinbocklauf: 19. August 2023

Im August steht ein wahrer Klassiker unter den Alpinmärschen an: der Zillertaler Steinbockmarsch und Steinbocklauf. Diese Veranstaltung gibt es bereits seit über 50 Jahren. Gestartet wird dabei um 5 Uhr morgens beim Naturparkhaus Ginzling im hinteren Zillertal. Sodann gilt es 30 Kilometer sowie jede Menge Höhenmeter zu meistern. Der höchste Punkt, der dabei bezwungen wird, ist die Mörchnerscharte mit 2.870 Metern Höhe. Gute Kondition, Ausdauer, Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit sind dabei unerlässlich.

Karwendelmarsch: 26. August 2023

Ende August beenden viele den Bergsommer mit dem legendären Karwendelmarsch, der heuer zum 14. Mal von Scharnitz durch das Karwendel bis nach Pertisau am glitzernden Achensee führt. Die 2.500 Startplätze sind ob des einmaligen Panoramas heißbegehrt. Sportler entscheiden sich dabei entweder für die 35 oder die 52 Kilometer lange Strecke und können sich an insgesamt zehn Labstationen die nötige Power für das Abenteuer holen. Gestartet wird um 6 Uhr.

Karwendelgebirge - Grosser Ahornboden

Rückblick zum Grossen Ahornboden mit dem Alpengasthof Eng beim Aufstieg zum Hohljoch im Karwendelgebirge, Tirol, Österreich – Foto: SchoeneBergtouren.de / Mario Hübner

 

Orte zum Übernachten für eine erholsame Auszeit

Nun stellt sich noch die Frage, wo man am besten übernachtet, wenn man an einem dieser Wander-Events teilnehmen möchte. Beliebt und ein guter Ausgangspunkt für die Veranstaltungen ist der Ort Mayrhofen. Mayrhofen befindet sich südlich von Innsbruck und liegt auf einer Höhe von etwa 630 Metern über dem Meeresspiegel. Die touristische Infrastruktur von Mayrhofen ist gut ausgebaut und bietet Gästen aus aller Welt passende Unterkünfte, Restaurants und Freizeitaktivitäten. Der Ort ist nicht nur für Familien ansprechend, sondern auch speziell für Erwachsene gibt es eine Palette an Möglichkeiten, um eine sportliche Sommerauszeit im Zillertal genießen zu können. Ebenfalls eine Möglichkeit zum Übernachten ist der Ort Fügen, der ebenfalls eine gute touristische Infrastruktur bietet und 40 Kilometer östlich von Innsbruck liegt. Daneben eignen sich Tux, Kaltenbach, Uderns und Gerlos als Destination für einen Wanderurlaub.

Reiseinfos für Tirol

Anreise mit dem Auto nach Tirol:
Auf vielen Wegen über Bundesstraßen, Passstraßen oder der Autobahn erreichbar. Wer die Autobahn nimmt sollte an den Kauf einer Vignette denken.

Anreise mit der Bahn nach Tirol:
Zahlreiche ICE-Verbindungen nach München und von dort weiter mit dem Fern- und Nahverkehr nach Tirol. Außerdem gibt es zusätzliche ICE-Direktverbindungen der Deutschen Bahn aus Städten wie Hamburg, Berlin, Erfurt oder Frankfurt am Main nach Tirol.

Anreise mit dem Flugzeug nach Tirol:
Der Flughafen Innsbruck ist durch tägliche Linienflüge direkt mit Destinationen in ganz Europa verbunden. Zusätzlich werden zahlreiche Charterflüge durchgeführt. Eine bequeme und zeitsparende Anreise ist garantiert. Vom Flughafen Innsbruck erreichen Sie ihren Urlaubsort in Tirol auch ganz einfach mit der Bahn oder Bus. Örtliche Transferunternehmen und Hotels bieten ihren Urlaubsgästen einen Transportservice vom/zum Flughafen an. Die jeweiligen Tourismusverbände und örtlichen Unterkünfte können dazu Auskunft geben.

Beste Reisezeit für Tirol

Zum Wandern und Bergsteigen ist die beste Jahreszeit von etwa Mai bis Oktober, je nachdem wie die Wetterverhältnisse sind. Zum Schneeschuhwandern, Langlaufen, Skifahren und für Skitouren ist die beste Jahreszeit etwa von Anfang Dezember bis Anfang März.

VIELLEICHT GEFALLEN DIR AUCH FOLGENDE ARTIKEL

1 Kommentar

Terrassenüberdachung 19. Oktober 2023 - 16:42

Tirol wird auch meine nächste Reise im Jahre 2024 sein 🙂 so schön dort.

Gruß Tilda

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar

* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Setzen dieses Hakens akzeptierst du die Datenschutzbestimmungen und stimmst der Speicherung der eingegebenen Daten beim Websitebetreiber zu. Die Daten werden nicht weitergegeben.