Home TravelEuropaÖsterreichSalzburger LandLungau Nockrunde – 8-Tageswanderung in den sanften Nockbergen…

Nockrunde – 8-Tageswanderung in den sanften Nockbergen…

von Schöne Bergtouren Team
Nockrunde - St Margarethen im Lungau

Wandern durch Zirbenwälder und endlose Almböden

Im kleinen alpinen Bermudadreieck zwischen Kärnten, Salzburg und der Steiermark führt die etwa 89 Kilometer lange Mehrtageswanderung „Nockrunde“ im kurzweiligen Bergauf-Bergab durch die kugelrunden Nockberge. Beim Wanderurlaub an der Grenze zwischen der Ferienregion Lungau und Kärnten hat man von den sanften Kuppen und Berggipfeln auf der Nockrunde eine herrliche Fernsicht: Im Norden erheben sich die Niedere Tauern und im Süden die Julischen Alpen in Slowenien und Friaul.

Eine typische Salzburger Süßspeise lädt zu einer Gegenüberstellung ein: „Was als Gebackenes köstlich auf der Zunge zergeht, lässt als Gebirge die Füße nicht kalt. Der rätselhafte Vergleich ist nicht schwierig zu lösen: Das Zauberwort heißt Salzburger Nockerln.

Nockrunde - Knappenwanderweg

Knappenwanderweg – Foto: Heidi Pöllitzer

 

Die kugelrunden Nockberge laden zum Wandern ohne Gepäck entlang des Arnoweges ein. Dort wo sich die Grenzen der drei Bundesländer Kärnten, Steiermark und Salzburg berühren, führen die Wanderungen der einzelnen Etappen der Nockrunde durch Zirbenwälder und endlose Almböden. Wen die Wanderlust gepackt hat wird beim Tourenverlauf der Nockrunde mit zehn Berggipfeln der Nockberge belohnt.

Die Gipfel der westlichsten und höchsten Gebirgsgruppe der Gurktaler Alpen ragen bis zu einer Höhe von knapp über 2.400 m Höhe auf. Sonne, stabiles Wetter und wunderbare leichte Wanderwege laden zum Wandern auf der 8-tägigen Nockrunde ein.

Nockrunde - Aussicht von der Gaipahoehe

Aussicht von der Gaipahöhe- Foto: Claudia Stoeckl

 

Tourenverlauf der Nockrunde:

1. Tag: Anreise nach St. Margarethen im Lungau

Am ersten Tag reist man individuell nach St. Margarethen im Lungau (1.065m Höhe) an. der wunderschöne, kleine Ort liegt am Rande des Murtales, abseits der Hauptverkehrs routen. Die denkmalgeschützte Pfarrkirche heilige Margaretha lädt zu einem Besuch. Schon im Jahre 1231 wurde sie urkundlich erwähnt. Die Übernachtung erfolgt im gemütlichen Hotel Pension Schwaiger.

2. Tag: Esseralm – Bonner Hütte – Bundschuh/Hochofen

Von St. Margarethen im Lungau wandert man auf Waldwegen neben dem Leißnitzbach entlang hinauf über die Esseralm (1.589m Höhe) zum Sattel an der Bonner Hütte (1.713m Höhe). Von der gemütlichen Bonner Hütte folgt ein steiniger Abstieg nach Bundschuh/Hochofen (1.050m Höhe). Wir wandern weiter bis Gruben-Altdorf, von wo man es mit dem Taxi von Lehenauer Traveling wieder zur Übernachtung in das Hotel Pension Schwaiger geht.

Nockrunde - Nockalmstrasse

Nockalmstrasse – Foto: Großglockner Hochalpenstraßen AG

3. Tag: Gaipahöhe – Zechnerhöhe – Mattehanshöhe – Schönfeld

Per Transfer geht es zum Hochofen in Bundschuh (1.050m Höhe), welcher bis zum Ende des 19. Jahrhunderts zur Eisengewinnung genutzt wird und heute als montanistisches Museum genutzt wird. Durch die Weißseite wandert man über die Größingalm (1.934m Höhe) zur Gaipahöhe (2.192m Höhe) hinauf, wo man die nahen und fernen Gipfel des Lungaus bewundern kann und dann auf dem Höhenrücken weiter zur Zechnerhöhe (2.188m Höhe) und Mattehanshöhe (2.086m Höhe). Weiter geht der Abstieg vorbei an der 1936 erbauten Dr.-Josef-Mehrl-Hütte (1.730 m Höhe) mit einem schönen Rundblick ins Schönfeld zur Übernachtung in der Pension Zwergbirke.

4. Tag: Klölingscharte – Karneralm

Auf der Westseite unter dem Schilchernnock geht es über weite Almböden hinauf zur Klölingscharte (2.116m Höhe) und dann 200 Höhenmeter hinab zur Karneralm (1.893m Höhe) zur Übernachtung im Gasthof Rückl.

5. Tag: Kleiner Königstuhl – Feldernock – Vordereck – Gstoßhöhe – Ramingstein

Die Tour führt nach einem kleinen Aufstieg zum Kleinen Königstuhl (2.254m Höhe) entlang über einen Kamm, wo man über Feldernock (2.257m Höhe), Vordereck (2.129m Höhe), Windriegel (2.017m Höhe) und anschließend sanft hinab zur Gstoßhöhe (1.890m Höhe) wandert. Danach führt die Wanderung über die Mühlhauserhütte hinab durch den Wald zur Burg Finstergrün nach Ramingstein (974m Höhe) und dann nach Madling zur Übernachtung im Gasthof Adamwirt.

Nockrunde - Rosaninsee

Rosaninsee – Foto: Heidi Pöllitzer

6. Tag: Tschellerhütten – Franzenbauerhütte – Langerhütte – Frauenhöhle – Tamsweg

Von Madling wandert man über die Murbrücke zum Trattnerhof. Kurze Zeit später geht es zur Tschellerhütte (1.554m Höhe), weiter über die Franzenbauerhütte und Langerhütte auf den Lasaberg (1.935m Höhe) hinauf, wo sich unter uns der gesamte Lungau mit seinen sternförmigen Tälern unter uns ausbreitet. Der Abstieg vom Lasaberg erfolgt bis zum Langerbauer auf dem gleichen Weg, wie man hochgewandert ist. Danach geht es immer weiter bergab nach Tamsweg, wo man im Gasthof Knappenwirt übernachtet.

7. Tag: Tamsweg – Mörtelsdorf – Mitterberg – Ostrücken – Unternberg

Aus dem Zentrum von Tamsweg wandert man über die Taurachbrücke nach Mörtelsdorf um dort auf den Mitterberg (1.399m Höhe) aufzusteigen, wo sich ein schöner Ausblick auf Mariapfarr und die Schladminger Tauern eröffnet. Über den Ostrücken des Mitterberg geht es an der Frimlkapelle (1.358m Höhe) hinunter nach Unternberg (1.028m Höhe), von wo aus man entweder über den Kulturwanderweg zum Schloß Moosham oder entlang der Mur nach St. Margarethen im Lungau wandert und dort übernachtet.

8. Tag: Abreise von St. Margarethen im Lungau

Individuelle Abreise oder Verlängerung.

Nockrunde - Gipfelkreuz auf der Gaipahoehe

Gipfelkreuz auf der Gaipahöhe_Claudia Stoeckl

_______________________________________________

Übersichtskarte der Mehrtageswanderung “Nockrunde”:

 

Reiseführer, Wanderführer & Wanderkarten für die Nockrunde:

*2 Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

 

Text: Mario Hübner

VIELLEICHT GEFALLEN DIR AUCH FOLGENDE ARTIKEL

Hinterlasse einen Kommentar

* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Setzen dieses Hakens akzeptierst du die Datenschutzbestimmungen und stimmst der Speicherung der eingegebenen Daten beim Websitebetreiber zu. Die Daten werden nicht weitergegeben.